Wollte Hund einfangen: Frau sprang vor Auto, wurde lebensgefährlich verletzt

Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt.
Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt. ©pixabay.com
In Wien-Donaustadt kam es am Mittwochabend zu einem lebensgefährlichen Unfall. Eine 53-Jährige trat auf die Fahrbahn, weil sie ihren Hund einfangen wollte, und wurde von einem Auto erfasst.

Eine 55-jährige Frau fuhr am Mittwochabend mit einem Pkw auf dem Rautenweg in der Wiener Donaustadt Fahrtrichtung stadtauswärts. Dabei soll eine 53-jährige Frau die Fahrbahn betreten haben, weil sie versucht hatte, einen Hund einzufangen. Trotz einer Notbremsung kam es zur Kollision mit der 53-Jährigen.

Frau wurde lebensgefährlich verletzt

Die Frau wurde von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Spital gebracht. Ein durchgeführter Alkotest mit der 55-Jährigen ergab einen Messwert von 0,0 Promille.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wollte Hund einfangen: Frau sprang vor Auto, wurde lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen