Wolford konnte Umsatz halten

Der Bregenzer Strumpf- und Wäschehersteller Wolford konnte im letzten Quartal des Geschäftsjahres seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr halten.    

Die Zahl der Mitarbeiter ist um 90 auf weltweit 1.560 zurückgegangen. Derzeit erhofft sich die Wolford-Geschäftsleitung Auftrieb durch die im Sommer startende Zusammenarbeit mit Armani.

  • VIENNA.AT
  • Wirtschaft
  • Wolford konnte Umsatz halten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.