Wohnungsbrand in Wien-Fünfhaus: Frau bei "Durchzündung" leicht verletzt

Eine Frau wurde bei einem Zimmerbrand in Wien-Fünfhaus leicht verletzt.
Eine Frau wurde bei einem Zimmerbrand in Wien-Fünfhaus leicht verletzt. ©Bilderbox.at (Symbolbild)
Am Donnerstagabend kam es in Wien-Fünfhaus zu einem Zimmerbrand, bei dem es laut Feuerwehr auch zu einer heftigen "Durchzündung" gekommen ist. Mehrere Fenster samt Fensterstöcken wurden auf beiden Seiten des Wohnzimmers herausgerissen.

Die Bewohnerin hatte Glück und erlitt laut Wiener Berufsfeuerwehr nur eine leichte Rauchgasvergiftung. Während die Mieterin zuhause war, zündete sie die Kerzen ihres Adventkranzes an und setzte sich unweit davon hin. Für die Mieterin völlig unerwartet fing der Kranz plötzlich Feuer. Eine Spraydose (Lufterfrischer) die ebenfalls auf dem Couchtisch stand hielt der Hitzeeinwirkung nicht stand und explodierte. Die Feuerwehr drang mit Atemschutz in die Wohnung ein und fand die schwerkranke Wohnungsinhaberin auf einem Sessel sitzend vor. Zu diesem Zeitpunkt standen ein Couchtisch und eine Couch in Brand. Die Einsatzkräfte bargen die Frau und übergaben sie der Rettung. Laut deren Angaben konnte nur eine leichte Rauchgasvergiftung festgesellt werden.

Laut Polizei hatte die Frau offenbar viel Glück: Sie dürfte nicht im vollen Wirkbereich der Durchzündung gesessen sein, so die Vermutung auf Nachfrage der APA. Außerdem hätten Nachbarn rasch reagiert und die Wohnung mittels des wohnungseigenen Schlüsselsafes aufgesperrt. Ein Zimmervollbrand konnte “gerade noch im letzten Moment verhindert werden”, hieß es in der Aussendung der Wiener Berufsfeuerwehr. Die zerstörten Fenster wurden mittels Folie provisorisch verschlossen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wohnungsbrand in Wien-Fünfhaus: Frau bei "Durchzündung" leicht verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen