Wohnungsbrand am Gürtel: Mann erlitt Rauchgasvergiftung

Einen Großeinsatz der Feuerwehr verursachte am Dienstag ein Wohnungsbrand am Mariahilfer Gürtel in Wien-Rudolfsheim. Aus ungeklärter Ursache war in einem Schlafzimmer Feuer ausgebrochen.

Der Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, teilte die Feuerwehr mit.

Als die Löschkräfte am Ort des Geschehens eintrafen, drang bereits starker Rauch aus einem straßenseitig gelegenen Fenster, das zu bersten drohte. Der Wohnungsinhaber stand vor seiner Türe und wurde von den Feuerwehrleuten sofort an den Rettungsdienst übergeben.

Mit Atemschutz suchten die Einsatzkräfte in den übrigen Stockwerken nach möglichen Opfern. Fünf weitere Personen wurden aus einer stark verrauchten Nachbarwohnung evakuiert und ebenfalls untersucht. Sämtliche Gäste eines Wirtshauses im Erdgeschoss wurden ins Freie gebracht, denn über die Belüftungsanlage war Brandrauch in das Lokal gedrungen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wohnungsbrand am Gürtel: Mann erlitt Rauchgasvergiftung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen