AA

Wohnung in Wien-Meidling ausgebrannt: Ein Toter

Die Feuerwehr hat den Brand bereits gelöscht.
Die Feuerwehr hat den Brand bereits gelöscht. ©APA/BARBARA GINDL
Nach einem Wohnungsbrand in Wien-Meidling ist die Schönbrunner Straße für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr ist momentan noch mit Nacharbeiten beschäftigt, eine Person kam bei dem Brand ums Leben.

Die Feuerwehr ist am Samstag kurz vor Mittag zu einem Einsatz in Wien-Meidling gerufen worden. Bei ihrem Eintreffen stand eine Wohnung auf der Schönbrunner Straße in Vollbrand.

Schönbrunner Straße gesperrt

"Mittlerweile hieß es 'Brand aus'", berichtete ein Sprecher der Berufsfeuerwehr. "Es werden noch Entrauchungs- und Nachlöschmaßnahmen durchgeführt." Laut Polizei wurde die Schönbrunner Straße ab der Längenfeldgasse für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr war mit 27 Mann und sechs Fahrzeugen ausgerückt.

Rettung betreute sieben Anrainer

Bei dem Brand einer Wohnung in der Schönbrunner Straße in Wien-Meidling ist die Berufsrettung nach Angaben ihrer Sprecherin Corinna Had mit neun Teams, darunter dem Katastrophenzug, im Einsatz gewesen. Die Rettungskräfte betreuten demnach sieben Anrainer. Ein älterer Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, die anderen sechs in häusliche Pflege entlassen.

Die Polizei berichtete indes, dass im Inneren der Wohnung eine Person leblos aufgefunden wurde. Die Polizei konnte die Person als den 78-jährigen Wohnungsinhaber identifizieren.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Wohnung in Wien-Meidling ausgebrannt: Ein Toter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen