Wohnhaus in der Wiener Innenstadt nach Gasaustritt evakuiert

Die Feuerwehr fand rasch die Quelle des Gasautritts.
Die Feuerwehr fand rasch die Quelle des Gasautritts. ©Bilderbox (Symbolbild)
Nachdem Streifenpolizisten im Vorbeigehen starken Gasgeruch bemerkt hatten, musste am Mittwochabend ein Wohnhaus in der Wiener Innenstadt evakuiert werden. Die Bewohner wurden vorübergehend im Foyer eines nahe gelegenen Hotels untergebracht.

Die Evakuierung eines Wohnhauses in der Seilerstätte wurde am Neujahrstag um 22 Uhr angeordnet. Polizisten war aufgefallen, dass aus dem Gebäude ein starker Gasgeruch kam.

Die 20 in Sicherheit gebrachten Hausparteien wurden vorübergehend im Foyer eines nahe gelegenen Hotels untergebracht. Durch die Feuerwehr konnte schließlich eine defekte Gastherme eines Lokals als Ursache für den Gasaustritt ermittelt werden. Nachdem die Gaszufuhr zu dem Gerät unterbrochen wurde, konnten die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Mehr Nachrichten aus dem 1. Bezirk finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wohnhaus in der Wiener Innenstadt nach Gasaustritt evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen