Wo ist Madeleine?

Wenige Tage vor der Eheschließung von Kronprinzessin Victoria ist das Gesprächsthema Nummer eins in Schweden aber dennoch nicht die Braut, sondern deren Schwester. Diese kam nicht einmal zu Victorias Hochzeitsempfängen aus ihrem "Versteck" ...
Verliebt-verlobt-getrennt!
Daniel Westling spricht über Spenderniere

Der 19. Juni ist bereits seit dem Jahr 1976 ein besonderes Datum für alle monarchiebegeisterten Schweden: Damals heiratete König Carl XVI. Gustaf seine Verlobte, die Deutsche Silvia Sommerlath in der Stockholmer St. Nikolai Kirche. Ebendort wird auch die Thronfolgerin, Carls Tochter Victoria, ihr Ja-Wort geben – exakt 34 Jahre nach ihrem Vater, am 19.6.2010. Doch die Vorfreude auf die Zeremonie ist in- und außerhalb der schwedischen Königsfamilie getrübt. Getrübt durch die schmerzliche Trennung von Victorias Schwester Madeleine von ihrem Verlobten Jonas Bergström.

Polterabend mit der Schwester

Nachdem bereits Mitte April die Hochzeit zwischen Madeleine und Jonas abgesagt wurde, folgte das offizielle Beziehungsaus wenige Tage später. Seit damals ist von “Madde”, wie die Prinzessin genannt wird, in der Öffentlichkeit nichts mehr zu sehen gewesen. Sie soll am Boden zerstört sein und kein Wort mehr mit ihrem nunmehrigen Ex (siehe Foto) mehr gesprochen haben. Gerüchten zufolge war die 27-Jährige nach der Trennung in den USA untergetaucht und erst zu Victorias Polterabend, den diese Mitte Mai im Kreise einiger Freundinnen auf einer Yacht beging, nach Schweden zurückgekehrt.

Madeleine soll danach auch nicht mehr nach Amerika zurückgekehrt sein; in welches Versteck sich Madeleine aber geflüchtet hat, ist nicht bekannt. Auch bei diversen offiziellen Hochzeitsempfängen ihrer Schwester glänzte sie durch Abwesenheit. Scheinbar wird der erste Auftritt der “kleinen Prinzessin” erst jener bei der großen Hochzeit sein – und man darf gespannt sein, ob Madde nicht der großen Schwester die Show stehlen wird.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Wo ist Madeleine?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen