WM-Achtelfinaltickets liegen für ÖTTV zum Abholen bereit

Matchwinner war Fegerl mit zwei Siegen gegen Taiwan
Matchwinner war Fegerl mit zwei Siegen gegen Taiwan
Die österreichischen Tischtennis-Nationalteams sind am Mittwoch bei den Team-Weltmeisterschaften in Shah Alam bei Kuala Lumpur zum Gruppenabschluss voll im Rennen um ein Achtelfinal-Ticket. Die Chance der ÖTTV-Herren ist um einiges größer, obwohl sie es nur begrenzt in eigener Hand haben. Bei Österreichs Damen-Team ist die Lage klar, ein Erfolg gegen Russland (3.00 Uhr MEZ) reicht auf alle Fälle.


Stefan Fegerl und Co. haben nach einem 3:1-Sieg gegen Taiwan den Aufstieg fast fix in der Tasche, aber eben noch nicht zur Gänze. Da man von einer ÖTTV-Niederlage am Mittwoch (12.30) gegen Titelverteidiger China ausgehen muss, darf das punktgleiche Nordkorea gegen das einen Zähler zurückliegende Tschechien nicht 0:3 verlieren. Sonst würde nämlich im Dreier-Vergleich das Satz- und bei Bedarf das Punkteverhältnis entscheiden.

Im Grunde darf die Truppe von Teamchef Qian Qianli jedoch schon einmal für die K.o.-Phase planen, in der China als voraussichtlicher Gruppensieger fix im Viertelfinale steht. Gegen die Taiwanesen kam Werner Schlager erstmals nicht zum Zug, sondern auf Position drei der ebenso 43-jährige Chen Weixing. Der Verteidiger stellte mit einem 3:2 nach 2:0-Führung und Abwehr zweier Matchbälle gegen Liao Cheng-ting die Weichen auf Sieg.

Davor waren die Österreicher durch ein 2:3 von Robert Gardos gegen Chen Chien-an in Rückstand geraten, Fegerl glich mit einem 3:1 gegen Chiang Hung-chieh aus. Dem Doppel-Europameister war es letztlich auch vorbehalten, mit einem 3:1 gegen Chen den Sack zuzumachen. “Ich habe bei der WM spielerisch nicht so gut begonnen, konnte mich zum Glück aber im richtigen Moment steigern”, kommentierte Fegerl seine Erfolge.

Österreichs Damen-Team verlor gegen Südkorea 1:3 und hält damit nach vier Spielen wie die Russinnen bei einer 2:2-Bilanz. Der Sieger dieses Mittwoch-Duells steht damit mit den noch unbesiegten Hongkong und Südkorea in der K.o.-Phase. Erfreulich war gegen die Südkoreanerinnen ein 3:1-Sieg von Sofia Polcanova gegen die Weltranglisten-Elfte Yang Ha-eun. Liu Jia, Polcanova und Li Qiangbing kassierten je eine Niederlage.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • WM-Achtelfinaltickets liegen für ÖTTV zum Abholen bereit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen