Wirtschaftsminister: Keine Rezession mehr 2010

Serbiens Wirtschaftsminister Mladjan Dinkic erwartet, dass der Balkanstaat die Rezession im ersten Quartal 2010 hinter sich lassen wird. Heuer soll bereits eine "sichtbare Gesundung" der Wirtschaft erfolgen, verkündete er am Montag bei einer Pressekonferenz in Belgrad.

Der Rückgang des Bruttoinlandsproduktes (BIP) wird heuer nach Angaben von Dinkic 3 Prozent betragen, und nicht 4 Prozent wie bisher angenommen, berichtete der serbische Sender “B92”.

Der Internationale Weltwährungsfonds (IWF) erwartet nach Angaben des Ministers für das kommende Jahr ein BIP-Wachstum von 1,5 Prozent. Das Budgetdefizit für 2010 wird mit dem IWF vereinbart, genauso wie für heuer (4,5 Prozent). Er betonte, dass die Regierung weiter an den Budgetausgaben arbeiten werde, allerdings dürfe man sich keine “spektakulären Ergebnisse” erwarten. Nach seiner Ansicht könnte das angepeilte Budgetdefizit für 2010 rund 4 Prozent betragen. Der Balkanstaat hatte im März mit dem IWF ein Hilfspaket im Wert von 2,9 Mrd. Euro vereinbart.

Dinkic, der in Belgrad auch den Ruf des “größten Optimisten in der Regierung” genießt, erwartet, dass die Inflation heuer niedriger als erwartet ausfallen werden – 6 Prozent anstatt der bisher angenommen 8 Prozent. Mit einer “wesentliche Besserung” des Lebensstandards sei erst im Jahre 2011 zu rechnen.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Wirtschaftsminister: Keine Rezession mehr 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen