Wirbel um Museum für Völkerkunde in Wien

Wer folgt Christian Feest im Museum für Völkerkunde?
Wer folgt Christian Feest im Museum für Völkerkunde? ©APA
Nachdem der vormalige Museum für Völkerkunde-Direktor Christian Feest vor fast einem Jahr gekündigt hat, soll die Stelle nun nachbesetzt werden. Mit "Problemen" wird der neue Chef genügend zu kämpfen haben ...

Wie das Nachrichtenmagazin “profil” in seiner Montagausgabe berichtet, soll in dieser Woche bekanntgegeben werden, wer das Wiener Museum für Völkerkunde (MVK) leiten wird. Sabine Haag, Chefin des Kunsthistorischen Museums (KHM), dem auch das MVK zugeordnet ist, sieht sich heftiger Kritik ausgesetzt: Eine seit Jahren geplante Fusion mit dem Museum für Volkskunde blieb unrealisierbar. Schon seit 2004 harrt das MVK der Neuaufstellung seiner Sammlung – lediglich zwei Säle sind mit Objekten daraus bespielt, der Rest ist vor der Öffentlichkeit verborgen.

Museum für Völkerkunde eine schlechtere Ausstellungshalle?

Thomas Fillitz, Vorstand des Instituts für Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien, beanstandet im “profil” den Status quo: “Das größte Problem des Museums ist, dass es wie eine Abteilung des KHM geführt wird, als wäre es eine schlechtere Ausstellungshalle. Die Sammlungen sind nicht zugänglich, dabei ist der internationale Rang des Museums ebenso hoch wie jener des KHM selbst.” Daran ändere auch die Berufung eines neuen Leiters wenig: “Man tut so, als ob eine Neubesetzung das Problem lösen könnte. Im Gegenteil: Der neue Direktor des Museum für Völkerkunde wird selbst einen Haufen neuer Probleme kriegen!”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wirbel um Museum für Völkerkunde in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen