Wimbledon-Generalprobe in Hertogenbosch an Henin

Auf Rasen reichte ihr keine das Wasser
Auf Rasen reichte ihr keine das Wasser ©APA (epa)
Justine Henin hat am Samstag wie erwartet die Wimbledon-Generalprobe in Hertogenbosch gewonnen. Die topgesetzte Belgierin musste gegen Andrea Petkovic aber über drei Sätze gehen, ehe sie sich mit 3:6,6:3,6:4 durchsetzte. Für Henin war es bereits der 43. Titel auf der WTA-Tour bzw. der zweite seit ihrem Comeback Anfang dieses Jahres.

Petkovic hat ihren bisher einzigen Titel im Vorjahr in Bad Gastein geholt und auf dem Weg ins Endspiel u.a. auch Ana Ivanovic ausgeschaltet. Den Herren-Titel bei dem Turnier in den Niederlanden holte sich Sergej Stachowski aus der Ukraine durch ein 6:3,6:0 über den Serben Janko Tipsarevic.

Eine Überraschung gab es in Eastbourne (England). Die Qualifikantin Jekaterina Makarowa holte sich mit dem 7:6 (7:5), 6:4 gegen die Weißrussin Viktoria Asarenka ihren ersten Turniersieg. In der Herren-Konkurrenz in Eastbourne setzte sich der Franzose Michael Llodra mit 7:5, 6:2 gegen Guillermo Garcia-Lopez aus Spanien durch.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Wimbledon-Generalprobe in Hertogenbosch an Henin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen