Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wildschweinabschüsse in NÖ im Vorjahr um 47% gestiegen

Die Wildschweinabschüsse in NÖ sind im Vorjahr um 47 Prozent gestiegen.
Die Wildschweinabschüsse in NÖ sind im Vorjahr um 47 Prozent gestiegen. ©APA/ZB/Ralf Hirschberger
Im Vergleich zum Jahr 2018 ist die Zahl der Wildschweinabschüsse in Niederösterreich im Vorjahr um 47 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden 29.550 Tiere erlegt.
Wildschwein-Population in Wien stark gestiegen

Der NÖ Jagdverband verwies am Mittwoch in einer Aussendung auf die Notwendigkeit der präventiven Bestandsreduktion in Hinblick auf eine mögliche Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest.

Präventive Bestandsreduktion wegen möglicher Ausbreitung der Schweinepest

Die Tierseuche grassiere bereits in Ost- und Nordeuropa. Sollte die Afrikanische Schweinepest auch Österreich erreichen, könne sie sich im Fall einer hohen Wildschweinpopulation rascher ausbreiten, betonte der Jagdverband. Die präventive Reduktion habe sich daher als "eine von vielen Maßnahmen besonders bewährt".

Vor allem in den vergangenen beiden Jahren wurde laut Aussendung eine starke Erhöhung der Wildschweinbestände im Bundesland verzeichnet. Als Grund dafür wurden die günstigen Nahrungs- und Witterungsverhältnisse angeführt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wildschweinabschüsse in NÖ im Vorjahr um 47% gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen