Wildkräuterliebe: Neues Rezeptbuch für geschmackvolle Speisen mit frischen Kräutern

"Wildkräuterliebe" von Nicole Maurer.
"Wildkräuterliebe" von Nicole Maurer. ©VIENNA.at/Jennifer Schindl
Wer es bereits satt hat, in Corona-Zeiten einfach nur spazieren zu gehen, kann den Weg nach draußen etwas aufpeppen: Ein neues Wildkräuter-Rezeptbuch zeigt, welche Kräuter sich wie zu geschmackvollen Speisen verwerten lassen. VIENNA.at hat "Wildkräuterliebe" von Nicole Maurer ausprobiert.

Nicole Maurer beschreibt in ihrem Rezeptbuch "Wildkräuterliebe" die geschmackvolle Verwertung von wilden Kräutern. Dabei werden alle Gänge abgedeckt: Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen. Zubereitet werden sowohl gern gesehene Pflanzen wie Holunder und Bärlauch als auch "Unliebsames" wie Löwenzahn und Brennessel.

VIENNA.at/Jennifer Schindl
VIENNA.at/Jennifer Schindl

Wildkräuterliebe: Bärlauch-Risotto und Löwenzahnsalat im Test

Von VIENNA.at getestet wurden das Bärlauch-Risotto und der Löwenzahnsalat mit Linsensprossen.

Für besondere Geschmacksbegeisterung hat das Bärlauch-Risotto gesorgt. Während der erwachsene Bekochte sofort zu schwärmen begann, befand der 6-jährige Tester das Risotto für "nicht sooo toll", nahm sich wenig später aber nochmal nach - letztere Kritik scheint also sehr vernachlässigbar.

VIENNA.at/Jennifer Schindl

Was bei der Zubereiterin der Gerichte für unverhoffte Freude sorgte, war die Erkenntnis, dass auch scheinbar schwierig zu besorgende Zutaten keine große Herausforderung darstellen. Nachdem der später Bekochte empört von der Aufgabe, Linsensprossen zu besorgen vom Einkaufen zurückkam, verhalf Google rasch zur Lösung. Uralte Linsen wurden aus den Tiefen des Apothekerschranks hervorgekramt und konnten nach nur wenigen Tagen wässern als nussige Sprossen für den Löwenzahnsalat verwertet werden.

VIENNA.at/Jennifer Schindl
VIENNA.at/Jennifer Schindl

Weitere hilfreiche Seiten im Wildkräuter-Rezeptebuch

Im Übrigen werden in dem Wildkräuter-Rezeptebuch auch Grundrezepte wie die Herstellung von Nudelteig, Sirupen und Pasten beschrieben.

Beim Sammeln der frischen Kräuter besonders hilfreich sind die Pflanzensteckbriefe - mit Abgrenzungen zu ähnlichen, gefährlichen Pflanzen - und die nach Saison geordnete Übersicht der essbaren Blüten und Kräuter, die sich am Ende des Buchs befinden.

VIENNA.at/Jennifer Schindl
VIENNA.at/Jennifer Schindl

Fazit: Freudige Momente garantiert

Fazit: "Wildkräuterliebe" von Nicole Maurer sorgt bei Naturfreunden für neue Erkenntnisse in der Verwertung von häufig ignorierten oder gar als "feindlich" angesehenen Pflanzen sowie für erfreuliche Momente beim Zubereiten und Genießen.

>> Mehr zum Thema Kulinarik

(Red./JES)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wildkräuterliebe: Neues Rezeptbuch für geschmackvolle Speisen mit frischen Kräutern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen