Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Wienerisch zur stillsten Zeit" am 29. November in Wien-Döbling

Ein stimmungsvoller Advent-Nachmittag wird im Amtshaus Döbling abgehalten.
Ein stimmungsvoller Advent-Nachmittag wird im Amtshaus Döbling abgehalten. ©APA
Am 29. November 2014 findet im Amtshaus Döbling ein stimmungsvoller Adventnachmittag statt. Das Musikalische Programm wird vom Wienerlied-Duo Malat-Hirschfeld, der Sopranistin Ingrid Merschl und dem Pianisten Roman Teodorowicz gestaltet, Dichterin Trude Marzik liest dazu passende Verse und Texte.

Im Amtshaus Döbling geht am 29. November um 15 Uhr ein buntes vorweihnachtliches Unterhaltungsprogramm mit Wiener Künstlern über die Bühne.

Adventnachmittag in Döbling

Im Rahmen der “Rendezvous in Döbling” treten ab 15.00 Uhr das Wienerlied-Duo Malat-Hirschfeld, die Sopranistin Ingrid Merschl und der Pianist Roman Teodorowicz auf. Der Nachmittag trägt den Titel “Döblinger Advent” und steht unter dem viel Gemütlichkeit verheißenden Motto “Wienerisch zur stillsten Zeit des Jahres”. Besinnliche Lieder von Lang, Domanig-Roll, Arnold, Fiedler und anderen Tonsetzern verstärken die Vorfreude der Zuhörer auf das Christfest. Bei der bewegenden Advent-Veranstaltung im Festsaal kommt das Schmunzeln nicht zu kurz: Die Dichterin Trude Marzik liest Verse und Texte aus eigener Feder.

Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten sind ab 14.30 Uhr an der Kasse erhältlich. Nähere Auskünfte und Reservierungen unter der Telefonnummer 0676/534 69 89.

Weitere Veranstaltungstipps finden Sie in unserem Eventkalender.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • "Wienerisch zur stillsten Zeit" am 29. November in Wien-Döbling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen