Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wienerin versuchte Supermarkt in Brigittenau mit Messer auszurauben

Die Räuberin wurde von Passanten in einem Supermarkt in der Klosterneuburger Straße überwältigt.
Die Räuberin wurde von Passanten in einem Supermarkt in der Klosterneuburger Straße überwältigt. ©Vienna.at
Eine 31-Jährige versuchte Freitagnachmittag einen Supermarkt in der Klosterneuburger Straße in Wien-Brigittenau zu berauben. Sie hatte ein Messer bei sich.

Obwohl die schwarz gekleidete und maskierte Frau ein Küchenmesser mit 18 Zentimeter langer Klinge hatte, stoppten die Einkäufer den Überfall. Verletzt wurde nur die Frau selbst, sie trug leichte Schnittverletzungen an einer Hand davon.

Drogensucht als Motiv

Das Motiv der Beschuldigten dürfte in ihrer Drogensucht liegen, sagte Polizeisprecher Harald Sörös. Sie gab an, sie brauche Geld, um Heroin zu kaufen.

Die Einheimische war kurz nach 14.00 Uhr maskiert und mit dem Messer in der Hand zur Kassierin gestürmt und hatte Geld gefordert. Umstehende Kunden nützten “einen kurzen Moment des Zögerns”, so der Sprecher, um die 31-Jährige zu überwältigen. Sie befindet sich in Haft und wurde wegen versuchten schweren Raubes angezeigt.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wienerin versuchte Supermarkt in Brigittenau mit Messer auszurauben
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen