Wienerin bei Klettertour schwer verletzt

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Ein Alpinunfall hat sich gestern, Sonntag, am späten Nachmittag auf der Hohen Wand in Niederösterreich ereignet. Laut NÖ Sicherheitsdirektion stürzte eine 28-jährige Wienerin im Zuge einer Klettertour ab.

Sie musste von der Flugrettung mit Hilfe eines Seils geborgen werden. Die Frau, die schwere Verletzungen erlitten hatte, wurde vom Notarzthubschrauber ins AKH-Wien geflogen.

Die Wienerin war zusammen mit ihrem Lebensgefährten (27) im Bereich der „Almfrieden-Wand“, mit einem 70-Meter-Einfachseil gesichert, eine Route des Schwierigkeitsgrades zehn geklettert. Am Ende der Strecke wurde sie zum Ausgangspunkt abgelassen. Dort löste sie das Kletterseil, stürzte jedoch kurz danach über das steile Waldgelände in die Tiefe.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Wienerin bei Klettertour schwer verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen