Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wienerin angefahren: Fahrerflüchtiger stellte sich

©APA
Nach einem Unfall mit einer 60-jährigen E-Bikerin aus Wien in der Oststeiermark hat sich der fahrerflüchtige Autolenker gestellt.
Autofahrer fuhr Wienerin an

Laut Landespolizeidirektion suchte ein 27-jähriger Steirer Sonntagfrüh die Polizeiinspektion auf und ließ sich einvernehmen. Unfallursache dürfte Sekundenschlaf gewesen sein. Das Opfer war schwer verletzt worden.

Lenker gestand Sekundenschlaf

Die Polizei hatte nach einem kleinen blauen Fahrzeug mit beschädigter linker Seite gefahndet. Er habe sich aufgrund der Durchsagen im Radio zur Polizei gegeben, sagte der Zulassungsbesitzer aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld bei der Einvernahme. Er gestand, das Fahrzeug am Samstag zum Unfallzeitpunkt gelenkt zu haben und gab an, während der Fahrt kurz eingeschlafen zu sein.

Fahrerflüchtiger wurde angezeigt

Als er durch ein Geräusch wieder aufwachte, habe er angenommen, dass er gegen einen Leitpflock geprallt und mit dem linken Vorderrad gegen einen Randstein gestoßen sei. Zuhause angekommen, habe er den Schaden besichtigt und sich dann erst einmal ins Bett gelegt. Der Lenker wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Bei dem Unfall war der E-Bike-Lenkerin aus Wien auf der Weinbergstraße (L455) von Bad Waltersdorf in Richtung Unterrohr auf einer abschüssigen Straße ein Auto auf ihrer Fahrbahnseite entgegengekommen. Der Pkw streifte die Lenkerin seitlich, wodurch sie stürzte und schwer verletzt ins Spital geflogen werden musste.

(APA/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wienerin angefahren: Fahrerflüchtiger stellte sich
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen