Wiener Verein MUT bietet Wildtieren in Not eine fixe Bleibe

Durch die MUT Wildtierhilfe bieten Wiener Tierfreunde Vierbeinern über den gesamten Winter eine fixe Bleibe
Durch die MUT Wildtierhilfe bieten Wiener Tierfreunde Vierbeinern über den gesamten Winter eine fixe Bleibe ©Verein MUT
Wildtiere finden im städtischen Raum wenig Schutz vor den Menschen und der Kälte - der gemeinnützige Verein MUT schafft Abhilfe und baut Überwinterungshilfen für Igel und Fledermäuse.
Überwinterungshilfen für Wildtiere: Bilder
Innovation in Wien: Wildtier-Fundbox

Als "grünste Stadt Europas" erfreut sich Wien nicht nur bei uns Menschen größter Beliebtheit. Wildtiere aller Art haben längst den Weg in die Großstadt gefunden und leben meist unbemerkt mitten unter uns. So manchem Vierbeiner bereitet es jedoch Schwierigkeiten, in der Stadt Fuß zu fassen.

Verein MUT schafft Obdach für Wildtiere in Wien

Besonders die Igelpopulation ist österreichweit in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. In den vergangenen Wochen arbeitete der Verein MUT deshalb tatkräftig an der Umsetzung der Wildtierhilfe. Es entstanden kleine Häuschen, um den stacheligen Einzelgängern, während ihrem Winterschlaf, eine Bleibe zu bieten.
Für die 22 Fledermausarten, die in Wien heimisch aber auch bedroht sind, entstanden ebenso Refugien, die ihnen Schutz vor der kalten Jahreszeit bieten

Nachhaltige Überwinterungshilfen für Igel und Fledermäuse

Die Überwinterungshilfen für Igel und Fledermäuse sind aus dem Holz von Einmalpaletten gefertigt, das mit natürlichem Leinöl imprägniert ist. Das wasserabweisende Dach ist aus recyclebarem Plastik gedeckt. Insgesamt bestehen die Häuschen fast zur Gänze aus wiederverwertbaren Materialien.

Gegen einen freiwilligen Unkostenbeitrag konnten sich Wienerinnen und Wiener in den vergangenen Herbstwochen ein Häuschen abholen, um ihren Gartenbewohnern das neue Zuhause anzubieten. Insgesamt fand MUT über 30 überzeugte Tierliebhaber, die Wildtieren eine fixe Bleibe für diesen Winter garantieren.

Insektenhotels und Nistplätze schon in Planung

„Vor allem durch die Industrialisierung wurde den wildlebenden Tieren der Lebensraum großflächig entzogen. Es ist höchste Zeit, dass wir Menschen andere Lebensarten berücksichtigen und ihnen Überlebensmöglichkeiten im urbanen Raum schaffen“, meint Alexander Maier, Projektleiter der MUT-Wildtierhilfe.

Im Frühjahr 2021 werden durch die Wildtierhilfe Insektenhotels und Brutkästen entstehen. „Wir hoffen auf viele Tierfreunde, die uns unterstützen, die Artenvielfalt in Wien zu fördern“, erkärt Alexander Maier.

Mehr Infos zum Verein MUT

Der wohltätige Verein MUT mit Sitz in Wien wurde 2005 von einem bunt durchgemischten Kollektiv aus engagierten Menschen ins Leben gerufen und leistet mittlerweile einen beträchtlichen Beitrag zum sozialen Gefüge in Wien. Das Team widmet sich den Kleinen und Bedürftigen und unterstützt sowohl im Alltag, als auch in Notsituationen.

Im Mittelpunkt stehen dabei die Obdachlosenhilfe mit dem Projekt „yes we care“, die Familien-Einrichtung als betreute Notunterkunft, die Lebensmittelrettung und -verteilung, sowie der Veranstaltungsraum open space beim Naschmarkt. Dabei zeichnet MUT eine unbürokratische, nachhaltige und effiziente Hilfe, die direkt ankommt. Der Verein ist wirtschaftlich und politisch unabhängig und finanziert sich hauptsächlich aus Spendengeldern, überwiegend von rund 17.000 Privatspendern.

Mehr Infos finden Sie auf www.verein-mut.eu oder auf der Facebook-Seite des Vereins.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Verein MUT bietet Wildtieren in Not eine fixe Bleibe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen