Wiener Ute-Bock-Verein bittet um Schulsachen

Familien mit wenig Einkommen müssen zu Schulbeginn jeden Cent zweimal umdrehen.
Familien mit wenig Einkommen müssen zu Schulbeginn jeden Cent zweimal umdrehen. ©APA/HARALD SCHNEIDER
Der Schulbeginn steht vor der Tür und der Wiener Ute-Bock-Verein sucht nach Schulsachen für sozial schwache Familien.

In weniger als einem Monat beginnt in Wien die Schule – und viele einkommensschwache Eltern zerbrechen sich bereits jetzt den Kopf, wie sie sich die erforderlichen Schulsachen für ihre Kinder leisten können. Das Ute-Bock-Haus sucht daher nach Sachspenden, um den Kindern einen angenehmen Schulstart zu ermöglichen.

Schulsachen werden gebraucht

Abgeben kann man die Schulsachen immer Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr im Ute-Bock-Haus, Zohmanngasse 28, 1100 Wien. Grundsätzlich sind alle Schulmaterialien gern gesehen, dringend benötigt werden allerdings folgende Materialien:

  • UHU flüssig
  • UHU Stic
  • Zirkel
  • Buntstifte
  • Filzstifte
  • Leuchtstifte
  • Ölkreiden
  • Scheren
  • Spitzer
  • Radiergummis
  • Tintenpatronen
  • Füllfedern
  • Malkästen
  • Heftmappen
  • Schüttel- und Federpennal
  • Schultaschen und-rucksäcke
  • Trinkflaschen
  • Jausenboxen
  • Sportbekleidung -schuhe
  • Werk- Handarbeitskoffer
  • Tintenkiller
  • Tipp-Ex
  • Klarsichthüllen
  • Turnbeutel
  • Textmarker
  • Bleistifte
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wiener Ute-Bock-Verein bittet um Schulsachen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen