Wiener Tramwaytag 2022 findet am 3. September statt

Der Tramwaytag der Wiener Linien findet 2022 am 3. September statt.
Der Tramwaytag der Wiener Linien findet 2022 am 3. September statt. ©Wiener Linien
Am 3. September findet der Tramwaytag 2022 der Wiener Linien statt. Dabei können Öffi-Fans hinter die Kulissen der Wiener Linien blicken.

Von 10 Uhr bis 17 Uhr wartet auf die Besucherinnen am Bahnhof Brigittenau und dem Vorplatz der U-Bahn-Station Spittelau ein umfangreiches Programm rund um die Themen Mobilität, Nachhaltigkeit und Job-Möglichkeiten bei den Wiener Linien. Die Veranstaltung findet bereits zum zweiten Mal als zertifiziertes Green Event statt.

Tramwaytag 2022 der Wiener Linien findet am 3. September statt

Für die Besucherinnen gibt es am Tramwaytag ein vielfältiges Mitmach- und Unterhaltungsprogramm. „Man kann einen Blick hinter U-Bahn, Bus oder Bim werfen, spannende Ausstellungen und interaktive Mitmachstationen entdecken oder bei einem Abstecher in die Recruiting-Bim die beruflichen Möglichkeiten bei den Wiener Linien kennenlernen. Der Tramwaytag ist ein Highlight für alle großen und kleinen Wiener Linien Fans“, betont Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien.

Interaktive Mitmachstationen und für Groß und Klein

Die Wiener Linien präsentieren sich dieses Jahr auch als attraktive Arbeitgeberin. In der Recruiting-Bim am Bahnhof Brigittenau gibt es die Möglichkeit mit Recruiterinnen den eigenen Lebenslauf zu besprechen und Infos zu aktuellen Job-Möglichkeiten bei den Wiener Linien zu bekommen.

Begrünte Inseln am Vorplatz der U-Bahn-Station Spittelau

Am Vorplatz der U-Bahn-Station Spittelau gibt es begrünte Inseln und jede Menge Fakten rund um Nachhaltigkeit bei den Wiener Linien zu entdecken. Eine Quizstation rundet die Themenausstellung ab. Auch über das Mobilitätsangebot in den WienMobil Stationen wird umfassend informiert. Etwas Geschick ist beim WienMobil Rad Parkour gefragt.

Der Bahnhof Brigittenau zeigt den Öffi-Betrieb, wie er für die Fahrgäste selten zu sehen ist: Die Technik hinter den Fahrzeugen, die Lehrlinge bei ihrer Arbeit und noch vieles mehr. Außerdem gibt es Spannendes über den Öffi-Ausbau U2xU5 und die neuen Bahnsteigtüren zu lernen. Mit dabei sind auch die U-Bahn-Stars. Sie begeistern schon seit Jahren die Wiener Fahrgäste mit kostenlosen Auftritten in den U-Bahn-Stationen.

Als Green Event entspricht der Tramwaytag den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens für Green Events. Um diese Zertifizierung zu erhalten, wurde eine Vielzahl an Maßnahmen im Sinne des Klimaschutzes umgesetzt: Die Programmfolder sind auf Ökopapier gedruckt, Transparente werden zu Taschen upgecycelt, es gibt die Möglichkeit zur sortenreinen Müllentsorgung vor Ort, und vieles mehr.

Kostenlose Öffis und Oldtimer-Fahrten zum Tramwaytag in Wien

Die Oldtimer-Straßenbahnen, unter anderem eine geschmückte Garnitur des E1, sowie ein barrierefreier Flexity werden von 10 Uhr bis 17 Uhr als Zubringer über den Ring zur Wexstraße fahren. Ein weiterer Zubringer fährt von Floridsdorf zur Wexstraße. 

Am 3. September fährt man mit dem Sonderfahrschein zwischen 8 Uhr und 20 Uhr kostenlos mit allen Öffis der Kernzone Wien. Das Ticket beinhaltet die Fahrzeuge der Wiener Linien, die S-Bahn, Badner Bahn und Busse des VOR. Den Sonderfahrschein gibt es in allen Info- und Ticketstellen der Wiener Linien.

Der Tramwaytag im Überblick:

  • Samstag, 3. September, 10 Uhr bis 17 Uhr
  • Bahnhof Brigittenau – Wexstraße 15, 1200 Wien
  • Vorplatz U4/ U6 Spittelau, 1090
  • Erreichbarkeit: U6 Jägerstraße, 31 Wexstraße
  • Sowie die Straßenbahnlinien 2,5,30 Jägerstraße und der Bus 5B Wexstraße

Der Bahnhof Brigittenau liegt nur neun Gehminuten von der Station Spittelau entfernt. Es werden auch WienMobil Fahrräder vor Ort zur Verfügung stehen.

Die Veranstaltung ist barrierefrei und kostenlos zugänglich.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • Wiener Tramwaytag 2022 findet am 3. September statt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen