Wiener Tourismus hinkt bei Nächtigungen deutlich nach

Im Juni gab es nur ein Fünftel der Nächtigungen im Vergleich zu 2019.
Im Juni gab es nur ein Fünftel der Nächtigungen im Vergleich zu 2019. ©APA/BARBARA GINDL
Die Nächtigungszahlen im Juni machen im Vergleich zu 2019 gerade einmal ein Fünftel aus. Wiens Tourismus ist somit noch weit von den "Normalwerten" vor Beginn der Corona-Pandemie entfernt.

Im vergangenen Juni wurden rund 347.000 Nächtigungen registriert. Das ist gerade einmal ein Fünftel der Nächtigungen aus dem Juni 2019, wie der Wien-Tourismus am Mittwoch mitteilte.

Wiens Tourismus noch weit von Vor-Corona-Zahlen entfernt

Lediglich zum ebenfalls stark betroffenen Vorjahr ergibt sich rechnerisch ein Plus von 84 Prozent.

Im Gesamtjahr 2021 wurden bisher 800.000 Übernachtungen in den Wiener Hotels registriert. Das ist ein Minus von 71 Prozent zu 2020 - da voriges Jahr der Jänner und Februar noch ohne Einschränkungen verlaufen sind.

Entsprechend unerfreulich stellen sich auch die Erlöse dar: 34,7 Mio. Euro an Netto-Nächtigungsumsatz wurden von Jänner bis Mai 2021 erzielt. Das ist ein Rückgang von 74 Prozent zum Vergleichszeitraum 2020.

Mehr zur Corona-Pandemie

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Tourismus hinkt bei Nächtigungen deutlich nach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen