Wiener Staatsoper überträgt Ton zu "Macbeth"-Premiere nach draußen

Die Wiener Staatsoper überträgt den Ton zur Premiere von "Macbeth" nach draußen.
Die Wiener Staatsoper überträgt den Ton zur Premiere von "Macbeth" nach draußen. ©APA (Sujet)
Weil laut Wiener Staatsopern-Direktor Bogdan Roscic "Tausende von Opernbegeisterten auf der Warteliste" stehen, wird der Ton zur Premiere von Verdis "Macbeth" am Donnerstag von der Bühne nach draußen übertragen.

Frei nach dem Motto "Wenn die Menschen nicht zur Musik kommen können, kommt eben die Musik zu den Menschen" wird der Ton von der Bühne nach draußen übertragen. Vor allem am Karajanplatz soll es Fans ohne Ticket so ermöglicht werden, der Premiere zu lauschen.

In der letzten der zehn Staatsopern-Neuproduktionen dieser Saison sind Luca Salsi in der Titelpartie, Anna Netrebko als Lady Macbeth, Roberto Tagliavini als Banquo und Freddie De Tommaso als Macduff zu erleben. Regie führt Barrie Kosky, der ab der kommenden Saison den Mozart-Da Ponte-Zyklus neu inszenieren wird, am Pult steht Musikdirektor Philippe Jordan.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Staatsoper überträgt Ton zu "Macbeth"-Premiere nach draußen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen