AA

Wiener soll Betrunkenen mit Pistole bedroht haben

Der 30-Jährige wurde angezeigt.
Der 30-Jährige wurde angezeigt. ©APA
Bei einem Streit unter Alkoholeinfluss soll am Samstag ein 30-Jähriger einen 56-Jährigen in Wien-Hernals mit einer Pistole bedroht haben. Die Polizei stellte eine Schreckschusspistole sicher.

Alkohol dürfte bei einem Streit in Wien-Hernals ausreichend im Spiel gewesen sein. Einsatzkräfte der Berufsrettung alarmierten am Samstagabend die Polizei wegen eines aggressiven Patienten. Der 56-jährige Alkoholisierte wurde wegen einer Rissquetschwunde am Kopf behandelt. Den Beamten gegenüber gab er an, im Zuge eines Streits von einem 30-Jährigen mit einer Pistole bedroht worden zu sein. Zur Verletzung machte er keine Aussage.

Schreckschusspistole gefunden

Die Polizisten gingen zur Wohnung des mutmaßlichen Beteiligten, berichtete die Exekutive am Sonntag. Zu den Vorfällen befragt, leugnete der Mann, den 56-Jährigen zu kennen. In den Räumlichkeiten wurde aber eine silberne, geladene Schreckschusspistole gefunden und sichergestellt. Der 30-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Wiener soll Betrunkenen mit Pistole bedroht haben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen