Wiener Ronald McDonald Kinderhaus wiedereröffnet

Neue Zimmer im Wiener Haus
Neue Zimmer im Wiener Haus ©Ronald McDonald Kinderhilfe
Nach einem Um- und Ausbau präsentiert sich das Wiener Kinderhilfe-Haus der Fastfoodkette in neuem Glanz.

In den vier Ronald McDonald Häusern in Wien, Graz, Innsbruck und Salzburg erhalten Familien schwer kranker Kinder ein “Zuhause auf Zeit” in unmittelbarer Nähe des Behandlungsortes der kleinen Patienten. Das Wiener Haus am Alsergrund hat in den vergangenen 20 Jahren mehr als 5.000 Familien schwer kranker Kinder beherbergt, die im St. Anna Kinderspital oder im AKH behandelt werden. Die Aufenthaltsdauer der Familien beträgt zwischen 10 Tagen und einigen Monaten.

In den vergangenen Jahren ist das Haus in der Kinderspitalgasse an die Grenzen seiner Kapazitäten gestoßen, 2007 mussten 70 Familien abgewiesen werden. Die erhöhte Nachfrage nach Begleitunterkünften auf Grund steigender Behandlungszahlen und spezieller Therapieformen für schwer kranke Kinder machte 2008 einen umfassenden Um- und Ausbau des Hauses erforderlich.

Von September 2008 bis Juni 2009 wurde das Haus gemeinsam mit dem Hauseigentümer, dem Wiener
Roten Kreuz (Trägerorganisation des St. Anna Kinderspitals), umgebaut und erweitert. Durch Ausbau zwei zusätzlicher Stockwerke konnte die Zimmeranzahl von neun auf 13 gesteigert werden. Durch den
Einbau eines Aufzugs können – im nun 4-stöckigen Haus – auch die geschwächten kleinen Patienten alle Etagen erreichen.

McDonald’s Österreich gründete vor über 20 Jahren die „Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich“. Der Verein unterstützt den Genesungsprozess schwer kranker Kinder. Die vier österreichischen Ronald McDonald Häuser befinden sich in unmittelbarer Nähe großer Kinderkliniken. Die finanzielle Basis des Vereins bilden jährliche Beiträge von McDonald’s Österreich und allen Franchisenehmern sowie die Einnahmen aus den Spendenhäuschen an den Restaurant-Kassen.

Kinderspitalg. 7, 1090 Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Wiener Ronald McDonald Kinderhaus wiedereröffnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen