Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Radparade 2016: Tausende Radler in der Innenstadt erwartet

Gute Laune garantiert bei der Wiener Radparade.
Gute Laune garantiert bei der Wiener Radparade. ©APA
Die Wiener Radparade versammelt am Wochenende zu ihrer 6. Ausgabe wieder Tausende Fahrrad-Fans in der Innenstadt. Der ÖAMTC warnt vor Sperren und Verkehrsbehinderungen. Alle Infos zur Route gibt es hier.
Rückblick: Die Radparade 2015
Ebenfalls am WE: Das Bikefestival

Rein in die Pedale! An diesem Wochenende wird der Radsport in Wien groß geschrieben. Neben dem ARGUS Bikefestival am Rathausplatz lockt auch die große Radparade auf den autofreien Ring in den Sattel. Es werden 4.000 Teilnehmer erwartet.

Radparade in Wien: Die Route

Jahr für Jahr machen Tausende Teilnehmer bei der Fahrrad-Sause in der Wiener Innenstadt mit. Am Sonntag, dem 3. April 2016, ist es nun wieder soweit. Treffpunkt ist ab 11.00 Uhr vormittags vor dem Burgtheater, losgeradelt wird um Punkt 12.00 Uhr. Die bunte Masse rollt zwei Runden um den Ring, im Vorbeiradeln sorgen Live-Musiker für Stimmung.

Der Streckenverlauf: Burgtheater – Schottenring – Praterstraße – Rund um den Praterstern – Praterstraße retour – Ring – wieder zum Burgtheater.

Dort stehen laut Veranstalter auch bewachte Radabstellanlagen zur Verfügung, sodass man gleich das Argus Bike Festival auf dem Rathausplatz besuchen kann, wenn man möchte.

Sperren in der Innenstadt und der Leopoldstadt

Verzögerungen sind Sonntagmittag laut ÖAMTC auch auf den Ausweichstrecken zur Radparade zu erwarten. Von 12:00 bis 14:00 Uhr ist mit Anhaltungen und Sperren auf der gesamten Strecke sowie auf den Zufahrten zu rechnen. Diese betreffen folgende Bereiche:

Universitätsring – Schottenring – Franz-Josefs-Kai – Aspernbrücke – Aspernbrückengasse – Praterstraße – Praterstern – Praterstraße – Aspernbrückengasse – Julius-Raab-Platz – Stubenring – Parkring – Schubertring – Kärntner Ring – Opernring – Burgring – Dr.-Karl-Renner-Ring – Universitätsring bis Rathausplatz (Schlusskundgebung).

Autofahrer müssen laut ÖAMTC auf der Zweierlinie vom Donaukanal bis Votivkirche (Vordere Zollamtsstraße bis Universitätsstraße), auf der Roßauer Lände sowie auf den Zufahrten in die Innenstadt zeitweise mit Verzögerungen rechnen.

>> Mehr zum Thema Fahrradfahren in Wien.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Wiener Radparade 2016: Tausende Radler in der Innenstadt erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen