Wiener Radfahrer ging bei Kontrolle auf Polizisten los

Der Fahrradfahrer wurde gegenüber der Polizei aggressiv.
Der Fahrradfahrer wurde gegenüber der Polizei aggressiv. ©APA/HANS PUNZ
Bei einer Verkehrskontrolle in Wien-Hernals wurde am Sonntagnachmittag ein Radfahrer aggressiv und verletzte einen Polizisten. Der junge Mann hatte eine geringe Menge Cannabis bei sich.

Am Sonntagnachmittag führten Beamte des Stadtpolizeikommandos Ottakring in der Taubergasse in Wien-Hernals Verkehrskontrollen durch. Ein Fahrradlenker soll während der Fahrt telefoniert haben und wurde daraufhin angehalten.

Ein Polizist verletzt

Die Polizisten nahmen dabei einen starken Cannabisgeruch wahr und führten bei dem 19-jährigen Österreicher eine Durchsuchung durch. Dabei wurde der Tatverdächtige aggressiv, leistete heftigen Widerstand und verletzte die Beamten. Er wurde vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung konnte eine kleine Menge Suchtgift vorgefunden werden. Ein Polizist konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Wiener Radfahrer ging bei Kontrolle auf Polizisten los
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen