Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Prater Faschingsumzug: Buntes Treiben am Faschingsamstag

Im Wiener Prater findet ein großer Faschingsumzug statt
Im Wiener Prater findet ein großer Faschingsumzug statt ©Pixabay (Sujet)
Im Wiener Prater ist immer etwas los: Am Samstag, 22. Februar 2020, laden der Verein "Fasching Aktiv" und der Verein "Prater Aktiv" zum großen "Wiener Prater Faschingsumzug" ein.

Beim "Wiener Prater Faschingsumzug" wird einiges los sein. Die "närrische" Tour startet um 14.00 Uhr beim Riesenradplatz, führt durch den Prater (Straße des 1. Mai, Schweizerhausplatz, Zufahrtsstraße, Rondeau, Calafatiplatz, Straße des 1. Mai) und endet gegen 16.30 Uhr beim Riesenradplatz. Der Koordinator der fröhlichen Parade ist der bekannte Bütten-Redner und Präsident von "Fasching Aktiv", Alexius Vogel.

400 Narren beim "Wiener Prater Faschingsumzug"

Gute Laune verbreiten 400 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer in spaßigen Kostümen und in feschen Gildengewändern. Rund 10 Festfahrzeuge, Akteure aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und Vorarlberg und viel Musik erwarten das Publikum. Das Zusehen ist natürlich gratis.

Getier, Venezianer, Clowns, Münchhausen und Hexenkessel

Mit dem Gruß "FA FA HA HA" lädt Gildenpräsident Alexius Vogel wieder einmal Jung und Alt zu einem Besuch im Prater ein. Ein kunterbuntes "Narrentreiben" amüsiert an diesem Nachmittag das Publikum: Zum Beispiel macht die exzellente Gugga-Musik-Truppe "Partener Latschasorri" (Montafon) bei diesem Umzug mit. Neben Ensembles wie "Die wilden Tiere", "Gallspacher Narren", "Alice im Wunderland", "Währinger Weltraum Agentur" und "Harlekin und Fellini" nehmen Gärtner, das "Zucker-Goscherl", Kinder-Garden, Tanz-Formationen und die einmaligen "Neßianer aus dem Weltall" an dem witzigen Streifzug durch den Wiener Prater teil.

Clowns werden zu Dart-Spielern, "Venezianer" verbreiten das Flair der Lagunenstadt und eine "ABBA"-Hommage steht gleichfalls auf dem Programm. Zu den Höhepunkten der Veranstaltung gehört auch die wundersame Präsentation "300 Jahre Lügenbaron Münchhausen". Was es mit dem mysteriösen "Hexenkessel" der "Tiroler Alm" auf sich hat, bleibt noch ein Geheimnis.

Gratis-Astro-Shows, "Dance Kids" und "After-Parade-Party"

Frohgemut musizieren der "Pfadfinder Fanfarenzug Wien" und der "Mödlinger Fanfarenzug". Auf der Bühne am Riesenradplatz tritt von 14.30 bis 15.30 Uhr die Gruppe "Vienna Dance Kids" auf. Im Planetarium können verkleidete Festgäste in der Zeit von 15.00 bis 19.30 Uhr kostenlose Astronomie-Shows bestaunen. Um 16.30 Uhr beginnt auf dem Riesenradplatz die Vergabe von Preisen an die originellsten "Narren". Von 16.30 bis 18.00 Uhr feiern die Mitwirkenden mit den Besucherinnen und Besuchern eine ausgelassene "After-Parade-Party" am Riesenradplatz, wo ein "Disc Jockey" flotte Rhythmen zu Gehör bringt.

Mehr Infos zum Event erhalten Sie beim Verein "Prater Aktiv"sowie beim Wiener Praterverband.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Wiener Prater Faschingsumzug: Buntes Treiben am Faschingsamstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen