Wiener Polizeiwache wurde zu Kindergarten umgebaut

Der neue Kindergarten bietet Platz für 15 Kinder.
Der neue Kindergarten bietet Platz für 15 Kinder. ©PID/Votava Martin
Im vierten Wiener Gemeindebezirk wurde eine ehemalige Polizeiwache in einen Kindergarten umgebaut, der nun Platz für 15 Kinder bietet.

Wien wächst – und somit auch der Bedarf an Kindergartenplätzen. Auch in Wien-Wieden ist der Bedarf an Plätzen für die unter Dreijährigen gestiegen. Durch den Umbau der ehemaligen Polizeiwache in der Rainergasse 21 konnte ein nahegelegener bestehender Kindergarten um neue Plätze erweitert werden.

Der neue, zusätzlich geschaffene Nebenstandort bietet Platz für 15 Kinder im Alter von 0 bis drei Jahren. Der große Garten und die Räumlichkeiten des Haupthauses können von allen Kindern genutzt werden.

Ehemalige Polizeiwache neuer Standort für Kindergarten

“In den letzten zehn Jahren hat sich die Anzahl der Kinder in Wiens Kleinkindergruppen verdoppelt. Um die qualitätsvolle Bildung und Betreuung sicherzustellen, investiert Wien weiterhin massiv in den Ausbau. Es freut mich besonders, dass die Kinder an diesem neuen Standort bestens betreut und gefördert werden”, so Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

“Ich freue mich sehr über die neu geschaffenen Kindergartenplätze auf der Wieden und dass jetzt Kinderlachen die ehemalige Polizeiinspektion Rainergasse erfüllt”, so Wiedens Bezirksvorsteher Leo Plasch. “Danke an alle Beteiligten für die Eröffnung der Dependance eines Kindergartens, der auch viel Platz zum Herumtollen bietet.”

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Wiener Polizeiwache wurde zu Kindergarten umgebaut
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen