Wiener Polizeihund "Viper" erschnüffelte zehn Kilo Marihuana

Der Wiener Polizeihund erschnüffelte das Marihuana in einem Wohnhaus in Wien-Donaustadt.
Der Wiener Polizeihund erschnüffelte das Marihuana in einem Wohnhaus in Wien-Donaustadt. ©LPD Wien
Der Wiener Suchtmittelspürhund "Viper of the flying porkies" hat in einem Wohnhaus in der Donaustadt zehn Kilogramm Marihuana erschnüffelt.

Beamte des Landeskriminalamtes, Außenstelle Nord, hatten Hinweise auf zwei 49 und 50 Jahre alte serbische Staatsbürger erhalten und das Duo beobachtet. Nachdem genug Evidenz für die illegalen Machenschaften der beiden vorhanden war, kam es in der Vorwoche zur Durchsuchung des Wohnhauses in Wien-Donaustadt.

Dabei kam "Viper" zum Einsatz, der prompt die in mehreren großen Säcken abgepackten Drogen erschnüffelte, wie Polizeisprecher Christopher Verhnjak am Freitag berichtete. Die mutmaßlichen Dealer wurden festgenommen. Wer ihnen das Gras lieferte, war Gegenstand von Ermittlungen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wiener Polizeihund "Viper" erschnüffelte zehn Kilo Marihuana
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen