Wiener Polizei: Unmenschliches Verhalten?

©Vienna Online
Ergün Sert wirft der Wiener Polizei unmenschliches Verhalten vor. "Ich bin nach dem Match Österreich-Türkei geschupst und mit einem Hund attakiert worden", so der Journalist. Wir sprachen mit dem vermeintlichen Opfer und der Wiener Polizei.
Interview mit Ergün Sert

Ergün Sert von der unabhängigen türkisch-sprachigen Zeitung „ Yeni Nesil Gazetesi“ beschrieb in einem Brief an Ministerin Maria Fekter die Szenen nach dem Fußballmatch Österreich-Türkei so:Ich kam am 29.03.2011 gegen 22.00 Uhr am Reumannplatz an und beobachtete, wie die Polizei feiernde Fans attackierte und auch einen Jugendlichen grob zu Boden riss und brutal behandelte. Ich habe mich als Journalist zu erkennen gegeben und mehrmals auf Deutsch „Presse“ gesagt. Ich wurde grob behandelt und attackiert. Ein mitgeführter Hund wurde auf mich gehetzt!”

Dieser Brief erreichte auch die Redaktion von Vienna Online. Wir sprachen daraufhin mit dem Journalisten und dem Polizeisprecher Roman Hahslinger:

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wiener Polizei: Unmenschliches Verhalten?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen