Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Polizei stoppt mit Messer bewaffnete Frau mit Pfefferspray

Polizisten schritten ein, um eine bewaffnete Frau von der Straße zu holen
Polizisten schritten ein, um eine bewaffnete Frau von der Straße zu holen ©APA (Sujet)
Eine mit einem Messer bewaffnete Frau, die sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, rief am Mittwochabend in Wien-Währing die Polizei auf den Plan.

Beamte der Wiener Polizei wurden am Mittwoch gegen 18:15 Uhr wegen einer bewaffneten Frau alarmiert. Die 27-jährige Österreicherin war mit einem Messer in der Hand auf der Fahrbahn der Semperstraße unterwegs.

Pfefferspray-Einsatz gegen Frau mit Messer

Die Dame befand sich augenscheinlich in einem psychischen Ausnahmezustand und reagierte nicht auf die Anweisungen der Polizisten. Die 27-Jährige ging mit dem Messer in der Hand in Richtung der stark befahrenen Gürtelfahrbahn, wodurch die Beamten zu einem Handeln gezwungen waren.

Den Beamten gelang es schließlich die Frau mit Hilfe des Pfeffersprays zu entwaffnen und anzuhalten. Die 27-Jährige wurde anschließend in eine psychiatrische Abteilung gebracht. Im Zuge der Amtshandlung wurde niemand verletzt und nichts beschädigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • Wiener Polizei stoppt mit Messer bewaffnete Frau mit Pfefferspray
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen