Wiener Neustadt: Finale Vorbereitungen für Ausreisekontrollen

Ab Samstag starten die Ausreisekontrollen.
Ab Samstag starten die Ausreisekontrollen. ©APA/ROBERT JAEGER
Ab morgigen Samstag treten in Wiener Neustadt Ausreisekontrollen in Kraft. Am Freitag fanden die finalen Vorbereitungen dafür statt.
Maßnahmen ab Mittwoch, Sanktionen ab Samstag

In Wiener Neustadt sind am Freitag die finalen Vorbereitungen für die ab (dem morgigen) Samstag stattfindenden Ausreisekontrollen über die Bühne gegangen. Bei den Testungen stehen u.a. das Bundesheer und das Rote Kreuz im Einsatz. 15.000 Untersuchungen werden täglich ermöglicht. Die von Bürgermeister Klaus Schneeberger (ÖVP) an den Bund erhobene Forderung nach einer priorisierten Durchimpfung der Bevölkerung ist indes vorerst verhallt.

Wr. Neustadt erhält Unterstützung vom Heer

Die Teststandorte in der Arena Nova, den Kasematten und einem ehemaligen Geschäftslokal ("Carnaby") werden vom Heer im Rahmen eines Assistenzeinsatzes betreut. 218 Soldaten sind dafür an Ort und Stelle. Es handelt sich nach Angaben des Verteidigungsministeriums um Angehörige der Theresianischen Militärakademie und einer Assistenzkompanie des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 4 aus Allentsteig und Horn. Weitere 50 Soldaten stehen bereit und können bei Bedarf eingesetzt werden.

Wiener Neustadt: Keine Behandlung wie Schwaz

Einer bevorzugte Behandlung Wiener Neustadts in Sachen Corona-Schutzimpfung nach dem Vorbild des Tiroler Bezirks Schwaz wurde am Freitag seitens des Gesundheitsministeriums eine Absage erteilt. Es seien "aktuell keine weiteren Projekte dieser Art möglich", hieß es in einer schriftlichen Stellungnahme. In Tirol komme Impfstoff zur Anwendung, "der unter Mithilfe der europäischen Partner vorab zur Verfügung gestellt werden konnte". Dieses Vorgehen soll die wesentlichen Eindämmungsmaßnahmen wie zum Beispiel Ausreisetestungen und die Reduktion der Mobilität zusätzlich unterstützen.

Das Projekt im Bezirk Schwaz werde wissenschaftlich begleitet, "um etwaige Rückschlüsse auf die Auswirkungen der Impfung im Lichte der südafrikanischen Virusvariante treffen zu können, die vorwiegend in Teilen Tirols verstärkt auftritt", wurde betont. Über das Statement aus dem Ministerium hatte am Freitag auch der "Kurier" online berichtet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener Neustadt: Finale Vorbereitungen für Ausreisekontrollen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen