AA

Wiener nach zwei Überfällen in Korneuburg auf Freigang in Haft

Diese Waffen, Maskierung und Beute fand man bei dem Wiener
Diese Waffen, Maskierung und Beute fand man bei dem Wiener ©LPD NÖ
Nach einem Überfall auf eine Bank in Korneuburg am Montag befindet sich der Verdächtige in Haft. Dem 30-jährigen Freigänger aus der Außenstelle Steyr der Justizvollzugsanstalt Garsten ist dem Wiener auch ein weiterer Coup in der Bezirksstadt nachgewiesen worden.
Bankraub: Wiener flüchtig
Erster Raub mit Pumpgun

Der Mann hatte nach Angaben der NÖ Landespolizeidirektion bereits zu Monatsbeginn auf Freigang eine Tankstelle heimgesucht.

Festnahme in Wien-Floridsdorf

Der bereits namentlich bekannte – laut Polizei mehrfach vorbestrafte – 30-Jährige wurde am Dienstagabend von Beamten des Landeskriminalamtes NÖ in Wien-Floridsdorf festgenommen. Er gab in der Folge zu, nicht nur am Montag die Bank, sondern am 1. März auch eine Tankstelle in Korneuburg überfallen zu haben. Seine Einvernahme dauerte am Mittwochnachmittag an.

Waffenlager mit Pump-Gun entdeckt

Bei einer Hausdurchsuchung wurden nicht nur diverse Waffen (Pump-Gun, Pistole, Handgranatenattrappe etc.), Maskierungen, Teile der Raubbeute sowie Tatkleidung entdeckt, die Kriminalisten stellten außerdem einige illegale Waffen und Kriegsrelikte sicher. Diesbezüglich werde noch ermittelt, hieß es. Außerdem sollte der Beschuldigte noch zu weiteren Straftaten überprüft werden.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wien - 21. Bezirk
  • Wiener nach zwei Überfällen in Korneuburg auf Freigang in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen