Wiener Medizindienstleister IFMS bringt bunte FFP2-Masken in die Geschäfte

Die bunten FFP2-Masken sind u.a. im Gemischtwarenladen Répertoire in Wien erhältlich
Die bunten FFP2-Masken sind u.a. im Gemischtwarenladen Répertoire in Wien erhältlich ©IMFS med / Jürgen Hammerschmid
Bisher war in Sachen Mund-Nasen-Schutz jede Menge Kreativität und Selbstdarstellung möglich - mit der Vorgabe, nun ausschließlich FFP2-Masken zu tragen, wurde dies erschwert. Der Wiener Medizindienstleister IFMS med schafft Abhilfe.
Bunte FFP2-Masken: Eindrücke
AK-Preismonitor zu FFP2-Masken

Seit Montag gilt im Lebensmittelhandel, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und in Amtsgebäuden die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske - alle anderen Masken, wie der medizinische Mund-Nasen-Schutz oder die selbst genähten Alltags- oder Behelfsmasken sind nicht mehr zulässig. Am 8. Februar sollen der komplette Handel sowie körpernahe Dienste wieder öffnen und auch dort wird das Tragen von FFP2-Masken verpflichtend sein, ebenso wie für SchülerInnen ab 14 Jahren und LehrerInnen.

Bunte FFP2-Masken in acht Farben kommen in den Handel

Der Wiener Medizindienstleister IFMS med verfügt momentan über eine Million zertifizierter Masken mit vollständiger CE-Kennzeichnung in acht Farben, alle einzeln und hygienisch verpackt. Diese werden in Zusammenarbeit mit dem regionalen Handel ab € 2,19 pro Stück zum Verkauf angeboten. Um die Kleinunternehmer ohne Risiko zu unterstützen und Ihnen bei neuen Umsätzen zu helfen, verlangt IFMS med keine Mindestbestellmenge. Die regionalen Händler verkaufen die bunten Masken ausschließlich auf Kommission und zahlen nur einen symbolischen Großhandelspreis.

"Die Corona-Krise hält auch weiterhin noch an und das Tragen von Masken ist für uns zum Alltag geworden. Eine Ausweitung der Tragepflicht von medizinischen Masken war absehbar, daher haben wir zeitgerecht unser Lager gefüllt, um nun in großen Mengen zu geringem Preis ausliefern zu können", sagt der Eigentümervertreter Andreas Ubl. Zu den Kunden der IFMS med gehören Krankenanstalten, Altenheime, das österreichische Bundesheer, Agrana und auch viele kleine regionale Unternehmen und Händler aus ganz Österreich, die der Medizindienstleister bereits seit Beginn der Pandemie mit COVID-19 Antigen-Tests versorgt.

In diesem Bezirken sind bunte Masken erhältlich

Damit der Handel und schlussendlich die Konsumenten auch vom Großhandelspreis profitieren bietet IFMS med in Zusammenarbeit mit ausgewählten Geschäften, zunächst in den Bezirken 5., 6., 7., 9., 12., 18., 19. und 22. die bunten FFP2-Masken zum Kauf an.

"Es ist uns ein großes Anliegen, dass die gesetzlich notwendigen Masken kostengünstig an die Kunden gebracht werden können und wir Kleinunternehmer in dieser herausfordernden Zeit unterstützen", so Eigentümervertreter Errol Reichel über seine Initiative.

Répertoire, Snack Shops und Co. führen die begehrten Masken

Masken der IFMS med sind künftig auch im trendigen Gemischtwarenladen Répertoire von Mimi Hofmann und Angi Harrer erhältlich. "Diese Zusammenarbeit ist eine Win-Win Situation, die uns KleinunternehmerInnen in einer Krisensituation unterstützt und zugleich eine günstige Beschaffungsmöglichkeit für unsere KundInnen von FFP2-Masken ermöglicht: so können alle einer schwierigen Situation zumindest einen kleinen positiven Aspekt abgewinnen. Außerdem freuen wir uns, unsere KundInnen - wenn auch auf große Distanz und hinter einer schönen bunten FFP2-Maske - wieder zu sehen", sagen die beiden Inhaberinnen.

Ebenfalls vertrieben werden die Masken in allen Snack-Shop Filialen u.a. auch im Donauzentrum. "Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit. Unsere Produkte sind individuell und exklusiv, sie bringen Farbe und Freude ins Leben. Die bunten Masken ergänzen wunderbar unser Sortiment", sagt der Eigentümervertreter Sunit Jairath. Auch die österreichischen Mode-Boutiquen Charo by Charlotte Robere vertreiben die bunten Masken in all ihren Filialen und im Online Shop.

Ab Freitag sind bunte FFP2-Masken erhältlich

"Diese Masken zu tragen macht Spaß und einfach gute Laune", sagt Sängerin Virginia Ernst. Besonders stylisch findet sie auch der Designer Niko Niko, der sich die Masken gleich in allen Farben sicherte, die ab Freitag bei allen Partnern im Handel erhältlich sind.

Die Liste aller teilnehmenden Geschäfte findet man täglich aktualisiert auf www.ifms-med.at

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Medizindienstleister IFMS bringt bunte FFP2-Masken in die Geschäfte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen