Wiener Lokal-Randalierer attackierte, bedrohte und verletzte Polizisten

Ein Randalierer tobte in einem Wiener Lokal und ging auf Polizisten los
Ein Randalierer tobte in einem Wiener Lokal und ging auf Polizisten los ©APA (Sujet)
In einem Lokal in der Hütteldorfer Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Polizeieinsatz. Ein 30-Jähriger randalierte dort und ging auch auf die einschreitenden Polizisten aggressiv los.


Ein 30-jähriger Mann hat am Dienstagnachmittag in der Hütteldorfer Straße in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus Polizisten angegriffen, verletzt, bedroht und wüst beschimpft. Der Aggressor hatte kurz nach 16.00 Uhr in einem Lokal randaliert und wurde unweit des Gastronomiebetriebes von mehreren Uniformierten aufgehalten. Von Anfang an war der österreichische Staatsbürger äußerst aggressiv und unkooperativ, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass.

Attacke durch Wiener Lokal-Randalierer: Polizistin Stiegen hinuntergestoßen

Er beschimpfte die Polizisten und bedrohte sie mit dem Umbringen. Mehrfach schrie er unverständliche Parolen und ließ die Beamten beide erhobenen Mittelfinger sehen. Weil er nicht aufhörte, nahmen ihn die Polizistinnen und Polizisten fest. Dabei wehrte sich der 30-Jährige mit Ellenbogenstößen und stieß eine Beamtin über einen Stiegenabgang. Zwei Beamte wurden verletzt und konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.

Während der gesamten Amtshandlung bekamen die Beamten homophobe Beschimpfungen zu hören. Außerdem drohte der Aggressor: "Wenn ich euch einmal sehe, steche ich euch alle ab." Ein Alko-Vortest ergab rund 2,4 Promille.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Wiener Lokal-Randalierer attackierte, bedrohte und verletzte Polizisten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen