Wiener Linien: Wieder Aufregung um "Säure" in Bus

In einem Bus der Wiener Linien gab es wieder "Säure"-Alarm
In einem Bus der Wiener Linien gab es wieder "Säure"-Alarm ©Wiener Linien (Symbolbild)
Am Montag kam es nach den Verätzungen mit "Säure" in Wiener Linienbussen erneut zu einem Zwischenfall. Ein Fahrgast setzte im 23A auf einen nassen Sitz, sprang sofort auf und alarmierte den Fahrer.
"Säure"-Unfall in Linienbus
Auch 12-Jährige betroffen
Verätzter Sitz gefunden
Bisher noch keine Ergebnisse

Erneut herrschte Aufregung um “Säure” in einem Wiener Linienbus am Montag. Ein Fahrgast dürfte sich demnach im 23A auf einen nassen Sitz gesetzt haben, sofort erschrocken wieder aufgesprungen sein und den Fahrer alarmiert haben. Anschließend setzten die Wiener Linien die gesamte Sicherheitsmaschinerie in Gang, ließen den Bus einziehen, den Sitz abmontieren, die Flüssigkeit untersuchen, um schließlich Entwarnung geben zu können: Es war Wasser.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Linien: Wieder Aufregung um "Säure" in Bus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen