Wiener Linien: Mit neuen Schienen zum Hauptbahnhof in Wien

Bauarbeiten beim Bahnhof sorgen für noch mehr Chaos bei den Wiener Linien
Bauarbeiten beim Bahnhof sorgen für noch mehr Chaos bei den Wiener Linien ©dapd
Der ehemalige Südbahnhof wird der neue Hauptbahnhof in Wien. Die Wiener Linien passen die Öffis den Bauarbeiten an. Daher kommt es in nächster Zeit zu einigen Änderungen im Fahrplan.
Sperre der Josefstädterstraße
Änderungen bei der U6

Die Bauarbeiten des neuen Hauptbahnhofes in Wien sind bereits im vollen Gange. Am Gelände des ehemaligen Südbahnhofs wird dafür modernisiert und umgestaltet. Um den neuen Hauptbahnhof an das bestehende Öffi-Netz anzubinden sind umfangreiche Bauarbeiten bei den  Wiener Linien  nötig, die ab Montag, 1. August 2011 auch eine vorübergehende Änderung der Linienführungen einiger Straßenbahnen und Busse notwendig machen.

Dafür muss am Plateau Arsenalstraße, Prinz-Eugen-Straße, Wiedner Gürtel neben anderen Bauarbeiten auch ein ganzer Gleiskörper verlegt werden. 11 Weichen, 16 Kreuzungen und 800 Meter Gleise werden neu errichtet. Von Umleitungen oder Kurzführungen werden im Laufe des August die Linien D, O, 18 und 13A betroffen sein. Die Linie 69A wird bereits seit 25. Juli lokal umgeleitet. Ein eingerichteter Schienenersatzverkehr wird die Fahrgäste in der Zeit zu ihrem Ziel bringen

Die Änderungen im Detail

Seit 25. Juli 2011: Linie 69A : Die End- und Anfangsstation Südtiroler Platz wird in die Favoritenstraße / Ecke Weyringergasse verlegt. Die Station Südbahnhof / Schnellbahn in Fahrtrichtung Südtiroler Platz wird aufgelassen, Ersatz ist die Station Südbahnhof / Ostbahn.

1. – 28. August 2011: Line 13A: Kurzführung bis Südtiroler Platz (über Favoritenstraße, Kolschitzkygasse). Umsteigemöglichkeit bei der Station Südtiroler Platz in die Linie 69A in Richtung Südbahnhof/Ostbahn.

Außerdem wird die Station Neubaugasse bis 13. August nicht eingtehalten, die Ersatzstation ist die Schadekgasse der Linie 14A.

4. – 15. August 2011: Line D: Kurzführung Nußdorf bis Schwarzenbergplatz. Die Stationen zwischen Schwarzenbergplatz und Südbahnhof werden von der Straßenbahn nicht bedient, ein Schienenersatzverkehr wird in diesem Streckenabschnitt eingerichtet.

11. – 15. August 2011: Line O:Die Linienführung wird geteilt: 1. Praterstern bis Schlachthausgasse (über St. Marx). Die Stationen zwischen Praterstern und Rennweg werden wie gewohnt eingehalten, ab Rennweg wird die Linie O über die Strecken der Linien 71 und 18 zur Schlachthausgasse abgelenkt geführt. Die Stationen zwischen Rennweg und Quellenplatz werden von der Linie O nicht bedient. Im Bereich Fasangasse wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, ansonsten weichen Sie bitte auf andere Linien in Gehweite aus (U1, 14A, S-Bahn). 2. Raxstraße bis Quellenplatz.

Linie 18: Die Linie 18 wird von der Burggasse kommend ab Matzleinsdorfer Platz über die Strecke der Linie 6 zum Reumannplatz abgeleitet geführt. Die Haltestellen im Abschnitt Matzleinsdorfer Platz bis Schlachthausgasse werden von der Linie 18 nicht bedient. Bitte benützen Sie stattdessen die S-Bahn, den Schienenersatzverkehr (im Bereich Heinrich-Drimmel-Platz), die umgeleitete Linie O (im Anschnitt St. Marx – Schlachthausgasse) und die umgeleitete Linie 74A im Bereich Wildgansplatz.

Schienenersatzverkehr Linien O/18: Rundkurs Rennweg – Adolf-Blamauer-Gasse – Südbahnhof (Ostbahn) – Fasangasse – Rennweg.

Linie 74A: Umleitung der Linie im Bereich St. Marx über Wildgansplatz.

Die Wiener Linien informieren ihre Fahrgäste mit eigenen Foldern, Aushängen und Flugblättern. Bei Fragen kann sich jeder an den telefonischen Kundendienst der  Wiener Linien  unter 01/7909-100 wenden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Linien: Mit neuen Schienen zum Hauptbahnhof in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen