Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Kunststoff-Verarbeiter Robust Plastics meldete Insolvenz an

Rund 500 Gläubiger und 88 Arbeitnehmer sind von der Insolenz betroffen.
Rund 500 Gläubiger und 88 Arbeitnehmer sind von der Insolenz betroffen. ©pixabay.com (Sujet)
Wegen eines unerwarteten Umsatzeinbruchs im Vorjahr und der aktuellen Corona-Pandemie ist der Wiener Kunststoff-Verarbeiter Robust Plastics insolvent. 88 Arbeitnehmer sind betroffen.

Der Wiener Kunststoff-Verarbeiter Robust Plastics hat am Handelsgericht Wien den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung gestellt, wie die Gläubigerschutzverbände AKV, Creditreform und KSV1870 am Freitag mitteilten. Von der Insolvenz seien bis zu rund 500 Gläubiger und 88 Arbeitnehmer betroffen.

Den Aktiva von rund 2,4 bis 2,9 Mio. Euro stünden Passiva von 16 Mio. bis knapp 17 Mio. Euro gegenüber. Als Insolvenzursachen werden ein unerwarteter Umsatzeinbruch 2019 und die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie genannt. Das Unternehmen soll fortgeführt werden. Den Gläubigern wird eine Quote von 30 Prozent binnen zwei Jahren angeboten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kunststoff-Verarbeiter Robust Plastics meldete Insolvenz an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen