Wiener Kindergärten dürfen Laternenfeste abhalten

Auch dieses Jahr finden in den Wiener Kindergärten Laternenfeste statt.
Auch dieses Jahr finden in den Wiener Kindergärten Laternenfeste statt. ©PID/Votava
Trotz steigender Corona-Zahlen sollen die traditionellen Laternenfeste am 11. November in den Wiener Kindergärten "unter angepassten Rahmenbedingungen" stattfinden.

Wiederkehrende Feste und Brauchtum würden den Jüngsten ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit sowie die Orientierung im Jahreskreis ermöglichen, so Vizebürgermeister und Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) in einer Presseaussendung.

Keine Teilnahme von Eltern an Indoor-Laternenfesten

"Das Laternenfest ist ein sehr traditionsreiches Fest, auf das sich Kinder und Eltern jedes Jahr aufs Neue freuen", zeigte sich Wiederkehr überzeugt. Finden die Feste allerdings Indoor statt, können die Eltern de facto allerdings nicht teilnehmen, sagte Wiederkehrs Mediensprecher Manfred Kling, manche Standorte würden das Fest aber auch zu späterer Uhrzeit im Freien feiern.

Als Vorbereitung erzählte man sich in den Kindergärten Geschichten, gestaltete Laternen und setzte sich mit Themen wie Teilen und Freundschaft auseinander.

Alles zur Corona-Krise

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kindergärten dürfen Laternenfeste abhalten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen