Wiener Kindergärten bekommen PCR-Lutschertests

Wiener Kindergärten bekommen PCR-Lutschertests.
Wiener Kindergärten bekommen PCR-Lutschertests. ©APA/AFP/JOE KLAMAR
Ab kommender Woche wird das Angebot für freiwillige Coronatests in Wiens Kindergärten ausgebaut.

Das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) bestätigte damit einen Bericht von ORF Wien.

PCR-Lutschertests für Wiener Kindergärten

Die rund 1.600 städtischen und privaten Kindergärten erhalten PCR-Lutschertests für jene Kinder, die noch keine PCR-Gurgeltests nutzen können. Die Tests können freiwillig daheim von den Eltern durchgeführt und an einem vorgegebenen Tag im Kindergarten abgegeben werden.

Die PCR-Lutschertests wurden ab April 2021 in fünf Wiener Kindergärten erprobt. Die darauf folgende Pilotphase an 200 Standorten hat schließlich länger als geplant gedauert, auch weil es zunächst keine für die Serienreife notwendigen positiven Tests gab. Anfang des Jahres hatte die Stadt die Kindergärten bereits ebenso wie Sonderschulen mit Trichtern ausgestattet, damit mehr jüngere oder beeinträchtigte Kinder Gurgeltests nutzen können.

Positiv getestetes Personal wird nicht bei Kindern eingesetzt

Der für Kindergärten zuständige Stadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) betonte in einer an die APA übermittelten Stellungnahme zudem, dass positiv getestetes, symptomloses Personal in Wien nicht in der Arbeit im Elementarbereich eingesetzt wird. Dies ist eine Regelung, die jener im Pflichtschulbereich ähnelt, wo in Wien keine infizierten Lehrkräfte unterrichten dürfen.

Analog zum Vorgehen auf Bundesebene wird es zudem in den Wiener Kindergärten auch keine Kontaktpersonenregelung mehr geben. Dies werde den administrativen Aufwand in den Wiener Kindergärten reduzieren und Gruppenschließungen weitgehend verhindern, hieß es. Negativ getestete Kinder werden im Fall von Kontakt mit positiv getesteten nicht mehr als Kontaktpersonen abgesondert.

Kaum Corona-Einschränkungen in Wiener Kindergärten

"Es ist sehr erfreulich ins neue Kindergartenjahr zu starten, ohne die Jüngsten, deren Eltern und das pädagogische Personal mit einer Reihe von Einschränkungen zu konfrontieren. Durch das freiwillige, valide PCR-Testangebot auch für Kinder, die zuvor noch nicht getestet werden konnten, und damit, dass positiv getestetes Personal in Wien nicht mit den Kindern arbeiten wird, haben wir die notwendigen Voraussetzungen zum Schutz der Kinder gewährleistet. Für den Fall einer Verschärfung der Pandemie sind wir in Wien jedenfalls gerüstet."

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Kindergärten bekommen PCR-Lutschertests
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen