Wiener Freibänder ziehen Bilanz: 1,15 Mio. Besucher im Corona-Sommer

Die Wiener Badesaison 2021 stand im Zeichen der 3-G-Regel.
Die Wiener Badesaison 2021 stand im Zeichen der 3-G-Regel. ©APA/SARAH KVECH
Die Wiener Freibäder schließen am Sonntag ihre Pforten, die Bilanz der zweiten Corona-Sommer-Badesaison ist durchwachsen. Mit rund 1,15 Mio. Besuchern ist man noch weit entfernt von einer normalen Frequenz.

Das teilte Bäderstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) der APA mit. Mit rund 1,15 Mio. Besuchern liegt der Wert etwa auf Vorjahresniveau, von einer Frequenz wie vor Corona ist man aber noch weit entfernt. 2019 suchten etwa 2,6 Millionen Gäste Abkühlung in den städtischen Anlagen.

Die Saison 2021 stand im Zeichen der 3-G-Regel. Ohne geimpft, getestet oder genesen zu sein, war ein Zutritt in die Freibäder nicht möglich. Ab Sonntag wird nun nur mehr in den Hallenbädern geschwommen.

Auch heuer wieder getrennter Badebetrieb in Hallenbädern

Der im Herbst des Vorjahres erprobte getrennte Badebetrieb für Badegäste, Schulen und Vereine wird dabei wieder angeboten, hieß es. Dadurch stünden mehr Schwimmzeiten für die jeweiligen Einrichtungen zur Verfügung. Individualgästen wiederum würde ein ungestörtes Baden ermöglicht, wurde betont. Die Bahnenstunden das Schulschwimmen werden um fast 50 Prozent erhöht.

Als erweitertes Angebot für die Badegäste wird zudem ein Frühschwimmen in allen Schwimmhallen angeboten. Dieses findet an vier Wochentagen statt. Frühaufsteher können von 6.45 bis 7.50 Uhr die Becken entern. Die in den Freibädern erfolgreich eingeführten Online-Tickets werden auch für die Hallenbäder erhältlich sein.

Saunazeit beginnt am 1. Oktober

Am 1. Oktober öffnen dann auch wieder die Saunaanlagen. Für den Einlass ist auch hier ein gültiger 3G-Nachweis sowie eine Kontaktdatenerfassung erforderlich. Eine längere Wartezeit müssen lediglich Stammgäste des Theresienbades in Meidling in Kauf nehmen. Dieses wird derzeit saniert. Schwimmhalle und Sauna öffnen erst am 7. Dezember wieder.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Freibänder ziehen Bilanz: 1,15 Mio. Besucher im Corona-Sommer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen