Wiener Flughafen hat Schnee im Griff: Betrieb hat sich normalisiert

Winterwetter - Flugbetrieb in Wien-Schwechat normalisiert
Winterwetter - Flugbetrieb in Wien-Schwechat normalisiert ©APA
Der Kampf gegen den Schnee in Wien scheint sich am Flughafen langsam einzupendeln. Mittlerweile hat sich der Flugbetrieb normalisiert.
Schnee sorgt für Ausfälle
Flughafen kämpft gegen Schnee
Flüge fallen aus
Landungen wieder möglich
Chaos am Flughafen
Schnee-Chaos in Wien

Zwei Tage lang kam es in Schwechat zu Verzögerungen und Ausfällen. Am Donnerstag kam es aufgrund der starken Schneefälle zu massiven Beeinträchtigungen, rund zwei Drittel der Flüge konnten nicht durchgeführt werden. Zahlreiche Passagiere am Flughafen waren verärgert, verloren zusehends die Geduld und entrüsteten sich über mangelnde Informationen.

Flugbetrieb in Schwechat stabilisiert

Nach den Ausfällen vieler Flüge aufgrund des extremen Schneefalles hat sich der Flugbetrieb am Samstag, den 19. Jänner normalisiert. “Die Flüge gehen weitgehend nach Plan. Einzelne Verzögerungen sind noch möglich, zu Ausfällen aufgrund des Wetters in Wien sollte es aus derzeitiger Sicht aber nicht mehr kommen”, so Sprecher Peter Kleemann.

Ausfälle möchte man aber trotzdem nicht ganz ausschließen. Die Wettersituation auf anderen Airports kann allerdings vereinzelt Auswirkungen auf Verbindungen nach Wien haben. Daher wird den Passagieren weiterhin empfohlen, sich bei den Fluglinien oder auf der Flughafen Wien-Homepage über den Status ihres Fluges zu informieren. Schnee hatte zwei Tage lang am Flughafen Wien-Schwechat zu Verzögerungen und Ausfällen geführt. Laut dem Sprecher hat am Flughafen binnen 15 Stunden rund 40 Zentimeter geschneit. Das habe es in Wien zuletzt vor 26 Jahren gegeben.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Flughafen hat Schnee im Griff: Betrieb hat sich normalisiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen