Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Eislaufverein - Stadt beschließt dreijährige Bausperre

©© Bilderbox
Die Stadt Wien wird heute, Donnerstag, die Verhängung einer dreijährigen Bausperre für die Liegenschaft des Wiener Eislaufvereins (WEV) beschließen.

Damit soll der Fortbestand des Areals als Sportstätte für die Zukunft gesichert werden. Alle Fraktionen haben ihre Zustimmung zu einem entsprechenden Gemeinderatsbeschluss angekündigt. Hintergrund sind im Februar publik gewordene Pläne zum Verkauf der bundeseigenen Fläche.

Das von der zeitlich begrenzten Bausperre betroffene Gebiet liegt im Bezirk Landstraße. Mit dieser Maßnahme sei es einem potenziellen Käufer nicht möglich, innerhalb der nächsten drei Jahre um eine Baubewilligung für das Areal anzusuchen, hieß es aus dem Büro von Planungsstadtrat Rudolf Schicker (S). Der Beschluss diene als zusätzliche Schutzmaßnahme für den Fortbestand des Platzes als Sportstätte. Eine Bebauung sei aufgrund des derzeitigen Flächenwidmungsplans sowieso nicht möglich, so eine Schicker-Sprecherin.

Der 6.000 Quadratmeter große Eislaufplatz gehört dem im Innenministerium angesiedelten Wiener Stadterweiterungsfonds. Mitte Februar hatte die Traditionssportstätte aufgrund von Plänen zum Verkauf ihrer Flächen Alarm geschlagen. Der WEV appellierte mit Unterstützung der Opposition an die Stadt Wien, den im Bund befindlichen Platz zu erwerben, um den weiteren Erhalt zu garantieren.

Die SPÖ sprach sich ebenfalls für die Rettung aus, war aber nur für einen Kauf um einen symbolischen Euro zu haben. Zusätzlich schloss Schicker in einer Gemeinderatssitzung Ende Februar eine Umwidmung des Areals in Bauland aus. Der Bund war bisher zu keinerlei Zusage bezüglich eines Platzerhalts bereit: Erst kürzlich teilte Innenminister Günther Platter (V) mit, es werde im Falle eines Verkaufs keine Bestandsgarantie geben. “Es ist nicht beabsichtigt, die Gestaltungsmöglichkeiten der neuen Vertragspartner zu präjudizieren”, beantwortete Platter Ende April eine parlamentarische Anfrage.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Wiener Eislaufverein - Stadt beschließt dreijährige Bausperre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen