Wiener Drogenwohnung ausgehoben: Über 700 Gramm Cannabis gefunden und Polizist verletzt

Die Wiener Polizei hob eine Wohnung von Dealern aus
Die Wiener Polizei hob eine Wohnung von Dealern aus ©APA (Sujet)
Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten in Wien-Favoriten zwei junge Männer beim Verkauf von Drogen. Die darauffolgenden Wohnungsdurchsuchungen brachten einiges zutage.

Am Mittwoch kurz nach 12 Uhr wurden zwei junge Männer dabei beobachtet, wie sie Suchtmittel (laut Polizei vermutlich Cannabis) verkauften. Die Beamten der EGS konnten beide, einen 23-jährigen und ein 21-jährigen Österreicher, vorläufig festnehmen.

Attacke auf einen Polizisten in Wiener Drogenwohnung: Festname

In weiterer Folge wurden Wohnungsdurchsuchungen bei den Festgenommenen durchgeführt. In einer der Wohnungen in der
Mannhartgasse befand sich ein 31-jähriger Österreicher, der angesichts der Polizeibeamten versuchte, Suchtmittel zu entsorgen. Er attackierte auch einen der Polizisten, wodurch dieser verletzt wurde. Der 31-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Cannabis, Kokain, Heroin und Bargeld sichergestellt

Insgesamt wurden rund 738 Gramm Cannabis, rund zehn Gramm Kokain, ein Gramm Heroin und 1.105 Euro Bargeld sichergestellt. Bei der Art der Drogen handelt es sich laut Angaben der Polizei jeweils um vermutete Zuordnungen der illegalen Substanzen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wiener Drogenwohnung ausgehoben: Über 700 Gramm Cannabis gefunden und Polizist verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen