Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Donau Zentrum: Electronic Sports Festival von 28. bis 30. März

Das Electronic Sports Festival findet vom 28. bis 30. März statt.
Das Electronic Sports Festival findet vom 28. bis 30. März statt. ©Leisure communications/ Christian Jobst
Die eSports-Community trifft sich von 28. bis 30. März in Wien. Besucher können sich auf den Erlebnisfaktor eSports, die größte LAN-Party des Landes und eine Gaming-Area freuen - und das alles unter einem Dach.

Im Vorjahr nahmen über 6.000 Besucher an der Eventpremiere des Electronic Sports Festival teil. Grund genug in eine weitere Runde zu gehen. Dabei wird das Festival powered by T-Mobile ins Wiener Donau Zentrum übersiedeln. An drei Tagen von 28. bis 30. März können sich eSports- und Gaming-Fans auf umfangreiches Programm freuen. Auf sechs Locations und einer Fläche von 240.000 Quadratmetern finden Workshops, Bühnen-Shows mit Fußball-Star Steffen Hofmann, Mitmach-Areas und Highlights rund um das Erlebnis eSports und Gaming für alle Altersklassen statt.

Am Programm stehen unter anderem Turniere in „Rocket League“, „Dota 2“, „Overwatch“, „League of Legends“, „CS:GO“ sowie das Finale des Coca-Cola FIFA 19 eCups und der „Fortnite Community Clash“. Außerdem können sich alle Besucher sich über wertvolle Goodies und Give-Aways der zahlreichen Sponsoren und Partner freuen.

Nostalgie bei Electronic Sports Festival: Retro-Gaming mit alten Konsolen

Außerdem werden nostalgische Erinnerungen geweckt. In einer eigens dafür aufgebauten Area ist Platz für Retro-Gaming mit alten Konsolen und Spielen. Gleich daneben können die Besucher die Zukunft der Videospiele in Form dutzender moderner Virtual-Reality-Stationen erfahren, bei denen der Spieler mit dem gesamten Körper in die virtuelle Welt gezogen wird.

Größte LAN-Party Österreichs im Wiener Donau Zentrum

Bei Österreichs größter LAN-Party werden bis zu 600 Teilnehmer erwartet. Die besten Spieler und Clans Österreichs werden drei Tage lang um den Einzug in die Finalspiele kämpfen. Interessierte können die Matches in den Cineplexx-Kinos vor Ort sowie auf dem weltweit größten Streaming Portal “Twitch” mitverfolgen. Im Vorjahr konnte die Veranstaltungspremiere mit 450.000 Sehern bereits einen Streaming-Rekord auf “Twitch” aufstellen. Im Rekord-Preispool warten mehr als 30.000 Euro – Spiele auf höchstem Niveau und Spannung sind also vorprogrammiert.

Die LAN-Party wird in der ehemaligen Großraumdiskothek „Bollwerk“ im Donau Plex stattfinden. Entsprechend den Bedürfnissen des Electronic Sports Festival wurde die Eventfläche entsprechend ausgebaut und renoviert.

Neben Technik und Infrastruktur erwarten die Besucher auch eine eigene Bar und Catering-Bereiche, ein Concierge-Service, eine Chillout-Area, Duschmöglichkeiten sowie Massage-Stationen und weitere Extras.

Cineplexx-Kinosäle: Kostenlos für Übertragung geöffnet

Fast alle Cineplexx-Kinosäle werden zwei Tage lang für Fans und Spieler kostenlos geöffnet. Die Live-Austragung des Finales, sowie sämtliche Turniere der LAN-Party finden auf einer extra aufgebauten Bühne im modernsten Kinosaal des Landes statt. Außerdem können die Besucher bei unzähligen interaktiven Programmpunkten die Kinoleinwände zu ihren eigenen Bildschirmen machen und sich in ihren Lieblingsspielen beweisen.

eSports-Business-Cup beim Festival in Wien

Erstmals wird es beim Electronic Sports Festival einen eSports-Business-Cup geben. Hier können bis zu zehn Firmen ihre talentierten eSportler als Team ins Rennen schicken, um sich am digitalen Rasen mit Gleichgesinnten in FIFA 19 zu messen. Jedes Team besteht aus bis zu fünf eSportlern.FIFA 19 wird dabei im 85er-Modus gespielt, wobei jedes Team mindestens drei Spiele auf Playstation-4-Konsolen absolvieren muss. Die Spieler treten im Einzelmodus an und matchen sich mit Rivalen aus anderen Unternehmen. Das Nenngeld für den ESF Business Cup beträgt 2.500 Euro pro Team. Die Anmeldung ist auf www.esports-festival.com möglich.

Tickets für das Festival vom 28. bis 30. März gibt es online.

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wiener Donau Zentrum: Electronic Sports Festival von 28. bis 30. März
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen