AA

Wiener DJ Peter Rauhofer in New York gestorben

Der Wiener DJ Peter Rauhofer (hier auf einem Bild aus dem Jahr 1998) ist tot.
Der Wiener DJ Peter Rauhofer (hier auf einem Bild aus dem Jahr 1998) ist tot. ©APA
An den Folgen eines Hirntumors starb der 48-Jährige DJ Peter Rauhofer aus Wien in New York. Er war unter dem Namen "Club 69" bekannt und gewann im Jahr 2000 einen Grammy für seinen Remix des Cher-Hits "Believe".

Der österreichische DJ und Musiker Peter Rauhofer, der durch seine Remixe von Künstlern wie Cher, Britney Spears, Madonna und Rihanna bekannt wurde, ist tot. Wie sein Manager am Dienstag auf Rauhofers Facebookseite mitteilte, starb der in New York lebende gebürtige Wiener an den Folgen eines Gehirntumors. Rauhofer war 48 Jahre alt. Seine Mutter wollte ihn in Österreich bestatten, hieß es. Mitte April hatte sein Management die Erkrankung mitgeteilt.

Rauhofer hatte Mitte der 1990er Jahre in New York durch seine Remixe ersten Erfolg. Er war unter dem Namen “Club 69” bekannt. Im Jahr 2000 gewann er den Grammy als bester Remixer des Jahres für seine Version des Cher-Songs “Believe”. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Wiener DJ Peter Rauhofer in New York gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen