Wiener City-Gastronom Buxbaum kocht für Obdachlose in der Gruft

Judith Hartweger, Leiterin der Gruft, und Gastronom Benjamin Buxbaum
Judith Hartweger, Leiterin der Gruft, und Gastronom Benjamin Buxbaum ©Wynn Florante Photography & Amplius Media – Vincent Nussbaumer
Gutes tun zu Weihnachten: Wiener City-Gastronom Benjamin Buxbaum nutzt die Ressourcen seiner Restaurants für einen guten Zweck und kocht in der Adventszeit für die Gruft.
Caritas Wien: Winterpakete für Obdachlose

In einer Woche ist es soweit: Weihnachten steht vor der Tür und das Fest der Nächstenliebe wird gefeiert. Viele denken besonders in dieser Zeit nicht nur an die eigene Familie, sondern auch an jene, die weniger haben und die Unterstützung anderer benötigen. So auch Benjamin Buxbaum, der seine Lokale Buxbaum und Boxwood aufgrund des Lockdowns vorübergehend schließen musste. Nun bereitet das Restaurant Boxwood Menschen in Not eine kulinarische Freude und kocht Schweinsbraten und Reisfleisch für Obdachlose in der Gruft.

Kochen für den guten Zweck: Buxbaum kocht für die Gruft

Er nutzt die Zeit und Ressourcen seiner Spitzenbetriebe für einen guten Zweck und kocht am Donnerstag, den 17.12., und Freitag, den 18.12., mit seinem Chefkoch Martin Zeißl und Team für Menschen in Not. Die Speisen werden in den Restaurants frisch zubereitet und am selben Tag ausgeliefert. Er leistet somit aktive, kulinarische Hilfe für Bedürftige und unterstützt die Caritas der Erzdiözese Wien in herausfordernden Zeiten.

 Die „Gruft“ ist eine Obdachloseneinrichtung der Caritas im 6. Wiener Gemeindebezirk und bietet seit über 30 Jahren Menschen, die auf der Straße stehen, einen sicheren Zufluchtsort und menschliche Wärme. Aufgrund der COVID 19 Pandemie steht die Einrichtung vor großen Herausforderungen.

Gruft-Leiterin dankbar für tatkräftige Unterstützung

Judith Hartweger, Leiterin der Gruft, ist für jede Hilfe dankbar und freut sich über den herzlichen Beitrag des Wiener Gastronomen:
„Aufgrund der Corona-Pandemie können seit März keine externen Kochgruppen zu uns in die Gruft kommen, was sonst 365 Tage im Jahr möglich war. Wir sind deshalb sehr dankbar, dass sich Gastronomen wie Benjamin Buxbaum bei uns gemeldet haben, um uns in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen."

City-Gastronom Benjamin Buxbaum startet durch

Als Quereinsteiger in der Gastronomie eröffnete Benjamin Buxbaum im Jahr 2016 das Restaurant „Buxbaum“ im Heiligenkreuzerhof in der Wiener Innenstadt. Aufgrund der positiven Resonanz, diverser Auszeichnungen und einem hervorragenden Ruf in der Branche, entschied sich der Junggastronom dazu 2020 ein zweites Lokal zu eröffnen. Im „Boxwood“ begrüßt er seine Gäste im neuen Jahr wieder mit einem All-Day-Konzept, neuen Speisen und gemütlichem Ambiente mitten in Wien.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Wiener City-Gastronom Buxbaum kocht für Obdachlose in der Gruft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen