AA

Wiener Büchereien über Osterfeiertage zu

Die Büchereien der Stadt Wien bleiben bis vorerst 11. April geschlossen.
Die Büchereien der Stadt Wien bleiben bis vorerst 11. April geschlossen. ©pixabay.com (Sujet)
Wer Bücher und andere Medien ausborgen oder zurückgeben möchte, muss bis zum Ende des Oster-Lockdowns warten, denn die Büchereien der Stadt Wien bleiben vorerst bis zum 11. April geschlossen.

Entsprechend der Verordnung betreffend Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung von SARS-Cov2 bleiben die Büchereien der Stadt Wien ab Donnerstag, den 1. April, über die Osterfeiertage und bis vorerst 11. April geschlossen.

Bücher und andere Medien ausborgen und zurückgeben ist vorerst nicht möglich, die digitalen Angebote stehen in vollem Umfang zur Verfügung. Die Büchereien behalten sich vor, "Click & Collect" wieder aufzunehmen, sollten die Beschränkungen über einen längeren Zeitraum andauern.

Büchereien der Stadt Wien bleiben über Ostern geschlossen

In den Büchereien können damit keine physischen Medien (Bücher, CDs, DVDs etc.) ausgeborgt, zurückgegeben oder vorbestellt werden. Bereits ausgeborgte Medien werden automatisch verlängert bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Während der Schließzeit fallen keine neuen Verspätungsgebühren für entliehene Medien an.

Über die aktuellen Entwicklungen wird unter anderem auf der Webseite buechereien.wien.gv.at informiert. Darüber hinaus sind die Büchereien für Anfragen Montag bis Freitag (ausgenommen an gesetzlichen Feiertagen, Karfreitag, Karsamstag) von 11 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 01 4000 84500 erreichbar.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Büchereien über Osterfeiertage zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen