Wien-Wieden: Radlerin bei Unfall mit Auto lebensgefährlich verletzt

Die Fahrradfahrerin erlitt bei dem Unfall in Wien-Wieden lebensgefährliche Verletzungen.
Die Fahrradfahrerin erlitt bei dem Unfall in Wien-Wieden lebensgefährliche Verletzungen. ©APA (Sujet)
In Wien-Wieden kam es am Dienstag zu einem Unfall zwischen einem Auto-Lenker und einer Fahrradfahrerin. Die Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Gegen 14.30 Uhr kam es an der Kreuzung Mommsengasse/Karolinengasse zu dem Unfall. Ein 45-jähriger PKW-Lenker wollte die Karolinengasse queren und die Mommsengasse geradeaus durchfahren. Zeitgleich dürfte eine 53-jährige Radfahrerin aus der Karolinengasse in die Kreuzung eingefahren sein. Laut Aussendung der Wiener Polizei dürfte sie unerlaubterweise am linksseitigen Gehsteig gefahren sein. Fahrzeuglenker, die aus der Karolinengasse einfahren, haben hier das Vorrangzeichen “Stopp” zu beachten.

Bei dem Zusammenstoß mit dem Auto stürzte die Frau auf die Motorhaube des PKW und erlitt ein lebensgefährliches Schädel-Hirn-Trauma. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Wien-Wieden: Radlerin bei Unfall mit Auto lebensgefährlich verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen