Wien-Wieden: Mann drang in Wohnung eines Bekannten ein und wollte Geld

Festnahme in Wien-Wieden wegen versuchten schweren Raube
Festnahme in Wien-Wieden wegen versuchten schweren Raube ©APA
Ein 48-Jähriger ist am Karsamstagnachmittag in Wien-Wieden in die Wohnung eines 42-jährigen Mannes eingedrungen und hat Geld gefordert.

Dabei bedrohte er den Kontrahenten - offenbar ein Bekannter - mit einem Messer und einem Radmutternschlüssel. Laut Polizeisprecherin Barbara Gass wurde der türkische Staatsbürger wegen versuchten schweren Raubes festgenommen. Er bestritt aber das Raubmotiv. Er habe nur Geld zurückbekommen wollen, das ihm der 42-Jährige angeblich schuldete.

Mann forderte Geld von Bekanntem

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 15.00 Uhr in der Graf-Starhemberg-Gasse in Wien-Wieden. Der 48-Jährige nützte es aus, dass der 42-Jährige die Tür für eine Freundin öffnete, und drang in das Appartement ein. Das Opfer ließ sich von der Drohung nicht einschüchtern. Es kam zu einem Gerangel der beiden, an dem sich auch zwei weitere Männer beteiligten, die sich in der Wohnung aufhielten. Dabei wurde der Aggressor im Gesicht verletzt und flüchtete aus der Wohnung. Er selbst war es auch, der die Polizei kontaktierte.

Als die Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, forderte der 48-Jährige sie auch noch auf, ihm sein Geld einzutreiben. Kurze Zeit später wurde er festgenommen. Nach seiner Einvernahme wurde er auf freiem Fuß angezeigt. Auch das 42-jährige Opfer wurde angezeigt - wegen Körperverletzung.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 4. Bezirk
  • Wien-Wieden: Mann drang in Wohnung eines Bekannten ein und wollte Geld
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen